38-Jähriger festgenommen

Maskenstreit endet im Krankenhaus

Münster

Wie ist die Maske zu tragen? Über diese Frage ist zwischen einem 38-jährigen Münsteraner und einem Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens ein heftiger Streit entfacht. Für einen endete die Diskussion im Krankenhaus.

wn

Ein Mann mit Bart trägt eine OP-Maske unter seiner Nase. Ein Streit um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung endete für einen 65-Jährigen nun im Krankenhaus. Foto: dpa/Sebastian Gollnow (Symbolbild)

Wie wird die Mund-Nasen-Bedeckung richtig getragen? Eine Diskussion darüber endete am Montagnachmittag für einen Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens im Krankenhaus. Laut einer Mitteilung der Bundespolizei war der 65-jährige Mitarbeiter im Auftrag der Deutschen Bahn tätig, als er am Taxistand vor dem Hauptbahnhof mit einem 38-jährigen Münsteraner in einen Streit geriet.

Zunächst sei der verbal abgelaufen. „Im weiteren Verlauf schlug der 38-jährige Mann seinen Gegenüber mit der Faust auf die Nase, schubste ihn gegen ein parkendes Auto und trat den nun am Boden liegenden Sicherheitsmitarbeiter mit dem Fuß gegen den Kopf“, heißt es in der Mitteilung der Bundespolizei.

Die alarmierten Beamten nahmen den flüchtenden Angreifer auf der gegenüberliegenden Straßenseite vorläufig fest. Der 65-Jährige zog sich bei dem Vorfall eine blutende Wunde im Gesicht zu.

Startseite