1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mehr als 1500 Corona-Infizierte aktuell in Münster

  6. >

Corona-Pandemie

Mehr als 1500 Corona-Infizierte aktuell in Münster

Münster

Erneut hat die Zahl der Corona-Infizierten in Münster einen neuen Höchstwert erreicht. Aktuell sind mehr als 1500 Menschen nachweislich infiziert. Bei der Inzidenz hat Münster derzeit den dritthöchsten Wert in Nordrhein-Westfalen.

Seit Silvester wurden in Münster 503 Corona-Neuinfektionen registriert. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Zahl der Corona-Infizierten in Münster steigt unaufhörlich weiter. Mit Stand Montagmittag (3. Januar) sind nach Angaben der Stadt 1566 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Am vergangenen Montag waren es 931.

Über den Jahreswechsel (31. Dezember bis 3. Januar) wurden in Münster insgesamt 503 Corona-Neuinfektionen registriert. Im selben Zeitraum hat es 200 Gesundmeldungen gegeben. Die Zahlen der einzelnen Tage im Überblick:

  • Silvester/Freitag (31. Dezember):  272 Neuinfektionen und 89 Gesundmeldungen,
  • Neujahr (1. Januar): 64 Neuinfektionen und 38 Gesundmeldungen,
  • Sonntag (2. Januar): 40 Neuinfektionen und 27 Gesundmeldungen,
  • Montag (3. Januar): 127 Neuinfektionen und 46 Gesundmeldungen.

15.440 Corona-Fälle bislang in Münster

Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle, die seit Beginn der Pandemie registriert wurden, ist damit auf 15.440 gestiegen. 13.735 Menschen gelten mittlerweile als genesen. Die Zahl der Todesfälle blieb unverändert. 139 Münsteranerinnen und Münsteraner sind bislang an oder mit Corona gestorben.

In den Krankenhäusern in Münster werden nach Angaben der Stadt derzeit 34 Covid-19-Patientinnen und -Patienten behandelt, 14 davon auf Intensivstationen. Acht Patienten müssen künstlich beatmet werden.

Münster mit dritthöchster Inzidenz in NRW

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist über den Jahreswechsel deutlich angestiegen. Laut Robert-Koch-Institut liegt sie aktuell bei 315,7. Damit hat Münster aktuell die dritthöchste Inzidenz in Nordrhein-Westfalen. Am vergangenen Montag hatte der Wert noch bei 140,6 gelegen.

Startseite