1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Mehr als 50 Häftlinge in Quarantäne

  6. >

Corona-Ausbruch in der JVA Münster

Mehr als 50 Häftlinge in Quarantäne

Münster

Corona-Ausbruch in Münster: In der Justizvollzugsanstalt wurden mehrere Corona-Infektionen bestätigt. Drei Inhaftierte und zwei Gefängnis-Mitarbeiter wurden bislang positiv auf das Virus getestet.

Ralf Repöhler

In der JVA Münster hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. Foto: Matthias Ahlke (Archivbild)

In der Justizvollzugsanstalt Münster sind neben drei Inhaftierten inzwischen auch zwei Gefängnis-Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigte am Mittwochmittag eine JVA-Sprecherin. Nachdem ein Häftling am Sonntag über Symptome geklagt hatte, sind inzwischen 58 Insassen und 20 Mitarbeiter als mögliche Kontaktpersonen in Quarantäne. Die Ergebnisse der PCR-Tests werden am Donnerstag erwartet.

23 der tagesaktuell 232 Insassen der JVA sind geimpft, weil sie den Prioritätengruppen 1 bis 3 angehören. Alle übrigen Häftlinge sollen in den kommenden 14 Tagen ein Impfangebot bekommen, so die Sprecherin. Die bislang fünf Fälle sind der erste Corona-Ausbruch in der JVA Münster während der Pandemie. In anderen Gefängnissen hatte es bereits häufiger Corona-Infektionen gegeben.

Die Häftlinge, die in Quarantäne sind, müssen in ihren Zellen bleiben. Neue Inhaftierte werden zurzeit nur in Einzelfällen in die JVA Münster verlegt.

Wir berichten weiter.

Startseite