1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mehr ICE-Züge von Münster nach Frankfurt und Stuttgart

  6. >

Neue Bahnverbindungen 

Mehr ICE-Züge von Münster nach Frankfurt und Stuttgart

Münster

Ab Dezember soll es mehr ICE-Verbindungen von Münster nach Frankfurt und Stuttgart geben. Das geht aus einer Pressemitteilung der Deutschen Bahn hervor.

Die Bahn bietet ab Dezember mehr Verbindungen von Münster nach Frankfurt und Stuttgart an. Foto: Christoph Schmidt (dpa)

Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember baut die Deutsche Bahn (DB) ihr Fernverkehrsangebot in NRW deutlich aus. Auch Münster profitiert von neuen schnellen Direktverbindungen und mehr modernen ICE, heißt es in einer Pressemitteilung der DB.

Ein Highlight seien die zweistündlichen, schnellen ICE-Direktverbindungen, etwa nach Frankfurt Flughafen, Stuttgart und München. Für Münster gilt dies künftig von/nach Stuttgart bis zu neun Mal statt bisher drei Mal am Tag mit einer Fahrzeit von rund vier Stunden. Zwei Mal je Tag und Richtung fahren die ICE dabei über Hagen, Wuppertal und Solingen, sonst über Essen und Düsseldorf nach Köln und weiter Richtung Süden. Neu ist dabei auch eine tägliche ICE-Fahrt noch spätabends aus Münster (ab 20.03 Uhr) via Düsseldorf und Köln nach Stuttgart (an 0.08 Uhr) sowie zwei Stunden später über Nacht nach München.

Luftfahrtdrehkreuz besser erreichbar

„Mit den schnellen ICE-Direktverbindungen nach Süden und zum Luftfahrtdrehkreuz Frankfurt erhält Münster eine ganz neue Anbindungsqualität,“ freut sich Oberbürgermeister Markus Lewe. Dr. Benedikt Hüffer, Präsident der IHK Nord Westfalen, freut sich, dass das langjährige Engagement der IHK zur Verbesserung der ICE-Anbindung der Wirtschaftsregion belohnt wird. Schnelle Verbindungen „stärken unseren Wirtschaftsstandort und erfüllen ein wichtiges Anliegen unserer Mitgliedsunternehmen.“

Neu für Münster ist in diesem Zusammenhang auch die Teilnahme am Kooperationsprogramm Lufthansa Express Rail von Deutscher Bahn und Lufthansa. Wer früh nach Süddeutschland möchte: Seit Juli 2021 fährt ein ICE um 5.03 Uhr ab Münster nicht nur montags, sondern neu nahezu täglich durch das Mittelrheintal nach Stuttgart und hat in Köln einen kurzen Anschluss zu einem ICE nach Frankfurt und Basel.

Zusätzlich zum bisherigen Angebot bringt die DB eine neue Fernverkehrslinie in die Regionen auf die Schiene: ab Münster bis zu fünf Mal pro Tag umsteigefrei über zum Beispiel Hamm, Iserlohn-Letmathe, Siegen, Wetzlar nach Frankfurt (Main). Drei Mal geht es dabei via Dortmund und Witten, zwei Mal via Unna und Schwerte. Zum Einsatz kommen doppelstöckige Intercity 2-Züge mit neun Fahrradstellplätzen, so die DB.

Startseite