1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Mieter setzt seine Wohnung in Brand

  6. >

Feuerwehreinsatz in Handorf

Mieter setzt seine Wohnung in Brand

Münster

Ein 30-jähriger Mieter hat seine eigene Wohnung in Handorf angezündet. Die Flammen vernichteten die gesamte Etage, der Mann wurde leicht verletzt und noch vor Ort von der Polizei festgenommen.

Helmut Etzkorn

Die Wohnung oben rechts in dem Mehrfamilienhaus in Handorf wurde durch die Brandstiftung komplett zerstört. Foto: hpe

Ein 30-jähriger Mieter in Handorf hat am Montagmittag laut Polizeiangaben in seiner Wohnung Feuer gelegt. Die Flammen zerstörten die gesamte Etage im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses an der Straße Lammerbach. Die Feuerwehr war mit drei Löschzügen im Einsatz. Der mutmaßliche Brandstifter verletzte sich leicht, wurde noch vor Ort vom Notarzt behandelt und anschließend ins Polizeigewahrsam eingeliefert.

Gegen 14.20 Uhr alarmierten Nachbarn die Feuerwehr. Schon bei der Anfahrt sahen die Wehrleute eine starke Rauchentwicklung, unverzüglich wurden weitere Löschzüge alarmiert. Vor Ort wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet und der Brand über eine Drehleiter sowie durch einen Innenangriff mit Trupps unter Atemschutz bekämpft.

Hoher Sachschaden

Es gelang der Feuerwehr, ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarwohnungen zu verhindern. Alle weiteren Hausbewohner wurden aber vorübergehend evakuiert, es gab keine weiteren Verletzten. Die Brandwohnung wurde völlig zerstört, der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei 100.000 Euro.

Ein Motiv für die Brandstiftung ist der Polizei noch nicht bekannt. Die Kripo hat noch am Montag vor Ort erste Ermittlungen aufgenommen. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich knapp zwei Stunden hin, die Straße Lammerbach war komplett gesperrt.

Startseite