1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Missbrauchskomplex Münster: Festnahme in Portugal

  6. >

Kinderschänder-Netzwerk

Missbrauchskomplex Münster: Festnahme in Portugal

Münster

Dank der Unterstützung aus Münster ist den Behörden in Portugal ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Kinderschänder geglückt. Damit weiten sich die Auslandsbeziehungen im sogenannten Missbrauchskomplex Münster aus.

Dirk Anger

Adrian V. (vorne) gilt als Hauptbeschuldigter im Missbrauchskomplex Münster; hier mit seinem Anwalt Dr. Winfried Rath Foto: Dirk Anger

Erneuter Erfolg im Kampf gegen das auch international verzweigte Kinderschänder-Netzwerk im Missbrauchskomplex Münster: Nach Hinweisen aus der beim Polizeipräsidium in Münster ansässigen Ermittlungskommission „Rose“ ist es zur Festnahme eines wegen Kindesmissbrauchs Tatverdächtigen in Portugal gekommen, wie Polizeikreise unserer Redaktion bestätigten.

Die Federführung der Aktion lag indes bei den portugiesischen Behörden. Demnach soll es sich bei dem Mann um einen Staatsbürger des Landes handeln. Er sitze inzwischen in Untersuchungshaft, heißt es. Damit haben die Ermittler in dem gesamten Missbrauchskomplex um den Hauptbeschuldigten Adrian V. aus Münster bisher Auslandsbezüge nach Österreich, Frankreich und Portugal nachvollziehen können.

Startseite