1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Mit Bus und Bahn zum Weihnachtsbummel nach Münster

  6. >

Verkehrsangebote

Mit Bus und Bahn zum Weihnachtsbummel nach Münster

Münster

Der Weg zu den Weihnachtsmärkten in Münster soll für die Besucherinnen und Besucher möglichst siche rund entspannt sein - das hat sich die Stadt zum Ziel gesetzt. Deshalb weist die Stadtverwaltung jetzt auf das Verkehrsangebot in der Adventszeit hin.

Die Stadt und ihre Partner stellen für die Adventszeit ein Verkehrsangebot zu Verfügung, dass Fahrgastströme möglichst entzerren soll. Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Seit Montag haben die Weihnachtsmärkte in Münster geöffnet. Um die Fahrgastströme bei An- und Abreise möglichst zu entzerren, stellen die Stadt Münster und ihre Partner an den Adventswochenenden abermals ein Verkehrsangebot zur Verfügung. Das hat die Stadt am Donnerstag mitgeteilt. Es gelten die aktuellen Regeln zum Corona-Schutz. Alle Angebote stehen unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung zur Corona-Pandemie.

Die Stadtbusse fahren an den Adventssamstagen laut der Mitteilung der Stadt nach dem üblichen Samstagsfahrplan bis gegen 21 Uhr im 20-Minuten-Takt. Im Anschluss daran beginnt der reguläre Nachtbus-Fahrplan mit dem 30-Minuten-Takt bis Mitternacht, danach folgt der Stundentakt bis Sonntagmorgen. Bei Bedarf werden zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt.

Schnell- und Regionalbusse fahren stündlich

An den Adventssonntagen verkehren die Stadtbusse im Tages- und Nachtnetz nach dem Fahrplan für Sonn- und Feiertage. Die Schnell- und Regionalbusse nach Münster verkehren an den vier Samstagen im Advent bis gegen 20.30 Uhr stündlich und sind mit wenigen Ausnahmen wie an sonstigen Samstagen unterwegs. Auf stark nachgefragten Linien fahren sie zwei- bis dreimal in der Stunde.

Für den Rückweg in die Region werden ab Samstagnachmittag zusätzliche Fahrten auf den Linien S20, S30, S50, S60, S70, S75, S90, R11, R13, R22, R32, R51 und R73 angeboten. An den Adventssonntagen gelte für alle Schnell- und Regionalbuslinien der normale Fahrplan für Sonn- und Feiertage, so die Stadt.

Neue Fahrpläne ab dem 12. Dezember

Die Züge der Regionalbahnen (RB) fahren täglich mindestens im Stundentakt. An den Wochenenden gibt es ab Münster-Hauptbahnhof auf allen Strecken Spätverbindungen bis nach Mitternacht. Darüber hinaus verdichten die Züge der Regionalexpresslinien (RE) auf einigen Hauptstrecken das Angebot.

Die Stadt weist darüber hinaus darauf hin, dass ab Sonntag (12. Dezember) für alle Nah- und Fernverkehrszüge ein neuer Fahrplan gilt. Im Internet sind Infos zum Regionalbus- und Regionalzugangebot unter www.bubim.de und bei den Verkehrsanbietern abrufbar, zum Beispiel unter www.rvm-online.de und www.westfalenbus.de

Startseite
ANZEIGE