1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Montagsdemos in Münster: Licht und Musik für Solidarität in der Pandemie

  6. >

Aktion auf dem Prinzipalmarkt

Licht und Musik für Solidarität in der Pandemie

Münster

Demo und Gegendemo: Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ initiierte eine Aktion gegen "Montagsspaziergänge" auf dem Prinzipalmarkt. Derweil protestierte die Initiative „Gemeinsam für Grundrechte“ erneut gegen die Impfpflicht. Und beim Montag allein soll es nicht mehr bleiben.

80 Lichter für die solidarische Bewältigung der Corona-Pandemie. Foto: Oliver Werner

Rund 80 Lichter für eine solidarische Bewältigung der Pandemie leuchteten am Montagabend auf dem Prinzipalmarkt. Die vom Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ initiierte Aktion richtete sich zugleich gegen die sogenannten Montagsspaziergänge.

Unterstützt wurde der Protest von zahlreichen politischen und gesellschaftlichen Gruppen, darunter „Münster Cares“, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, DGB, VVN-BdA, Die Linke, Initiative „Südviertel gegen Rechts“, Jusos, Kaktus, SDS, Linksjugend und Campus Grün. Musikalische Beiträge steuerten Christian Bleiming und Jean-Claude Séférian bei.

Musikalische Beiträge steuerten Christian Bleiming und Jean-Claude Séférian bei. Foto: Oliver Werner

Unterdessen will die Initiative „Gemeinsam für Grundrechte“ nach eigenen Angaben in dieser Woche täglich gegen eine Impfpflicht protestieren. Am Donnerstag beschäftigt sich der Bundestag mit der Impfpflicht.

Die Initiative „Gemeinsam für Grundrechte“ will in dieser Woche täglich gegen eine Impfpflicht protestieren. Foto: Oliver Werner

Startseite
ANZEIGE