1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Das „Carlos“ muss vorübergehend schließen

  6. >

Brennende Gebäudefassade

Das „Carlos“ muss vorübergehend schließen

Münster

In der Nacht zu Dienstag hat es auf der Warendorfer Straße gebrannt. Neben Wohnungen ist auch das Restaurant Carlos betroffen. Noch ist der entstandene Schaden nicht gänzlich geklärt. Das Gebäude ist zwar freigegeben, der Betreiber will aber auf Nummer sicher gehen.

Von Björn Meyer

Marc Levering zeigt den Bereich des Carlos, der besonders von den Löscharbeiten betroffen ist. Am Mittwoch kann man noch den Geruch des Brandes wahrnehmen. Die Wohnungen in den oberen Etagen des Gebäudes hat es allerdings schlimmer getroffen. Im Dachgeschoss kann man durch das Dach den Himmel sehen, in der Etage darunter ist eine frischrenovierte Wohnung in Mitleidenschaft gezogen worden. Foto: Matthias Ahlke

Am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr erhielt Marc Levering, operativer Leiter der „Carlos“-Restaurantkette, die Nachricht, dass es in der Nacht an der Warendorfer Straße 177 gebrannt hatte. Er habe sich sofort ins Auto gesetzt und sei nach Münster gefahren, erzählt der 39-Jährige, denn im Untergeschoss des betroffenen Gebäudes befindet sich seit November ein Restaurant der Carlos-Kette. Als Levering in Münster ankam erwarteten ihn zwei gute, aber auch eine schlechte Nachricht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE