1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Feuerwehr Albachten: Neubau vertagt

  6. >

Politische Hängepartie

Feuerwehr Albachten: Neubau vertagt

Münster-Albachten

Wo wird das neue Feuerwehrhaus in Albachten gebaut? Die Frage entwickelt sich zur politischen Hängepartie. Der zuständige Feuerwehrdezernent hat dazu aber eine klare Meinung.

Von Dirk Anger

An der Dülmener Straße am Rand des Alten Friedhofs soll nach dem Willen der Freiwilligen Feuerwehr das neue Gerätehaus entstehen. Die Stadtverwaltung hält die Fläche für ungeeignet. Foto: sch

Der Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Albachten geht wieder in eine Warteschleife. Die Koalition aus Grünen, SPD und Volt sah sich am Dienstag in der Sitzung des unter anderem für Sicherheit und Ordnung zuständigen Ratsausschusses nach eigenem Bekunden nicht in der Lage, über den Errichtungsbeschluss für den Neubau eines Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr entscheiden zu können.

„Wir sind uns einig, dass wir es nicht auf den Sankt- Nimmerleins-Tag schieben können“, baute SPD-Ratsherr Philipp Hagemann der sich abzeichnenden Kritik vor. Denn die Stadtverwaltung schlägt vor, das Feuerwehrhaus auf einem 3500 Quadratmeter großen Grundstück im Baugebiet Albachten Ost zu bauen. Die dortige Feuerwehr und Teile der Politik halten stattdessen an einem aus Sicht der Verwaltung zu kleinen Grundstück an der Dülmener Straße fest.

Vorgeschobene Argumente für Verschiebung?

Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer betonte in der Sitzung, dass die Vorlage entscheidungsreif sei. „Die Faktenlage ist klar.“ CDU-Ratsherr Jan Gebker forderte eine Entscheidung in diesem Fall ein. Der Koalition warf er vorgeschobene Argumente vor, „weil Sie sich nicht einig sind“. Zugleich warnte er Grüne und SPD davor, in dieser Frage eine Entscheidung herbeizuführen, „die auf keinerlei Bauleitplanung fußt“.

Startseite
ANZEIGE