1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Glasverbot am Aasee ist leider notwendig

  6. >

Kommentar

Glasverbot am Aasee ist leider notwendig

Münster

Das Glasverbot am Aasee tritt in Kraft. Leider ist dieses notwendig, weil alle Appelle ignoriert worden sind und immer wieder Glasbruch für Müllberge und Gefahren sorgt. Ein Kommentar.

Von Pjer Biederstädt

Nach Auskunft der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster wurden allein in der Zeit vom 3. bis zum 7. Juni 2021 insgesamt 2,85 Tonnen an Glas/Glasbruch vom Aasee entfernt. Glasscherben und Glassplitter verursachen beim Hineintreten oder Hineinfallen – mitunter schwere – Verletzungen. Foto: ohw

Im Bereich des vorderen Aasees gilt ab Karfreitag (15. April) ein Glasverbot. Zwischen 18 und 6 Uhr, an manchen Feiertagen sogar ganztägig, hat Glas am Aasee nichts mehr zu suchen. Mit einer entsprechenden Allgemeinverfügung will die Stadt verhindern, dass zerbrochene Glasflaschen zur Gefahr für Gesundheit von Mensch und Tier wird.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE