1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Onkel Willi“ wird 77 Jahre alt

  8. >

Münsters Original feiert Geburtstag

„Onkel Willi“ wird 77 Jahre alt

Münster

„Onkel Willi“, Münster-Original und ehemaliger Stadtmusikant auf der Rathaustreppe wird am Montag (29. März) 77 Jahre alt. Er denke viel an die schönen Zeiten zurück, erzählt er am Telefon.

Karin Völker

Zum 70. Geburtstag vor sieben Jahren fuhr Onkel Willi noch mit einer Kutsche vor dem Rathaus vor. Heute wird er 77 Jahre alt. Foto: Oliver Werner

Wenn man „Onkel Willi“, Münsters berühmtesten Straßenmusiker im Ruhestand, fragt, wie es ihm geht, sagt er ohne Umschweife „schlecht“. Verschiedene Krankheiten, vor allem sein chronisches Lungenleiden, machen ihm schwer zu schaffen. Das Musizieren fällt ihm sehr schwer, wie er sagt.

Seine Gitarren und die Mandoline hängen nur noch an der Wand, „ein bisschen Musik mache ich nur noch auf meiner Blockflöte“, erzählt Onkel Willi, mit bürgerlichem Namen Klaus Reinhardt am Telefon. Am heutigen Montag (29. März) wird er 77 Jahre alt – eine Feier in der Einrichtung, in der Onkel Willi seit einigen Jahren wohnt, kann es schon wegen der Corona-Regeln nicht geben.

Schrebergarten ist Vergangenheit

Auch seinen verwunschenen Schrebergarten mit idyllisch-windschiefem Häuschen, in dem der Straßenmusiker lange mit Duldung der Stadt lebte, hat Onkel Willi jetzt abgegeben. Neue Gärtner übernehmen jetzt die Parzelle, die er einst von seiner Mutter geerbt hatte. „Mein Garten ist Vergangenheit“, seufzt Onkel Willi.

Immerhin, er kann sich mit Stolz daran erinnern, Generationen von Münsteranern an seinem Stammplatz auf der Rathaustreppe mit seiner Musik und seinem liebenswürdigen Charme unterhalten zu haben.

Startseite
ANZEIGE