1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster mit niedrigster Inzidenz in NRW

  6. >

Corona-Pandemie

Münster mit niedrigster Inzidenz in NRW

Münster

In Münster wurden am Wochenende mehr als 70 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Damit ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht angestiegen. Dennoch hat Münster wieder den niedrigsten Wert in NRW.

wn

In den Krankenhäusern in Münster werden derzeit 28 Covid-19-Patienten behandelt. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist am Montag leicht gestiegen. Und trotzdem hat die Stadt mit einem Wert von 58,0 (+4,1) aktuell die niedrigste Inzidenz in ganz Nordrhein-Westfalen. Der Wert für ganz NRW liegt aktuell bei 129,6.

Am Wochenende hat es in Münster insgesamt 74 bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Ihnen stehen 79 Gesundmeldungen gegebenüber. Die Neuinfektionen und Gesundungen verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Wochentage:

  • Samstag (27. März): zehn Neuinfektionen und 27 Gesundmeldungen,
  • Sonntag (28. März): 22 Neuinfektionen und 17 Gesundmeldungen,
  • Montag (29. März): 42 Neuinfektionen und 35 Gesundmeldungen.

443 Corona-Infizierte in Münster

Aktuell sind 443 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Am Freitag waren es 448. Insgesamt hat es seit Beginn der Pandemie bislang 6247 Infektionen mit dem Virus gegeben. Davon sind 5701 Menschen bereits wieder genesen. 103 Münsteranerinnen und Münsteraner sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Mehr als 44.000 Münsteraner bereits geimpft

In den münsterischen Krankenhäusern werden derzeit 28 Covid-19-Patienten behandelt, acht davon auf Intensivstationen. Sechs Patienten müssen künstlich beatmet werden.

In Münsters Impfzentrum wurden bislang mehr als 27.000 Menschen geimpft. Insgesamt – also inklusive der Impfungen durch mobile Teams und in Krankenhäusern – haben somit über 44.000 Personen in Münster ihre Erstimpfung erhalten. Etwa 18.000 davon sind bereits vollständig immunisiert.

Startseite
ANZEIGE