1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Corona: Münster mit zweitniedrigster Inzidenz im Münsterland

  6. >

Corona

Münster mit zweitniedrigster Inzidenz im Münsterland

Münster

Positiver Trend in Münster: Die Zahl der Corona-Infizierten sinkt weiter leicht. Gleiches gilt für die Inzidenz und die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern.

Die Zahl der Corona-Infizierten in Münster ist weiter gesunken. Foto: dpa (Symbolbild)

Wenig Veränderung bei den Corona-Zahlen in Münster: Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der aktuell Corona-Infizierten im Stadtgebiet nur leicht gesunken. Nach Angaben der Stadt sind mit Stand Dienstagmittag 2930 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich infiziert. Das sind 23 weniger als am Montag. Im Vergleich zur Vorwoche ist der Unterschied deutlicher: Am vergangenen Dienstag waren mit 4579 noch deutlich mehr Menschen nachweislich infiziert.

Am Dienstag hat das Gesundheitsamt in Münster 305 Neuinfektionen bestätigt. Das sind etwas weniger als vor einer Woche, als das Gesundheitsamt 341 Neuinfektionen gemeldet hat. Am heutigen Dienstag wurden zudem 328 Gesundmeldungen bestätigt (Vorwoche: 792).

Inzidenz in Münster sinkt auf 625,2

Durch die sinkende Zahl der Neuinfektionen ist auch die Sieben-Tage-Inzidenz weiter gesunken. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Inzidenz am Dienstagmorgen mit 625,2 angegeben (-38,8 im Vergleich zum Vortag). Das ist aktuell der zweitniedrigste Wert im Münsterland. Vor einer Woche lag die Inzidenz in Münster noch bei 808,1.

Weniger Corona-Patienten in Krankenhäusern

Die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern in Münster ist gesunken. Mit Stand Dienstagmittag müssen nach Angaben der Stadt 43 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt werden. Das sind acht weniger als am Montag. Aktuell müssen drei Patienten auf Intensivstationen behandelt werden (Montag: drei), zwei davon mit künstlicher Beatmung (Montag: zwei).

Startseite
ANZEIGE