1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Neues Tourismuskonzept: Alle Zielgruppen im Blick

  6. >

Kommentar

Neues Tourismuskonzept: Alle Zielgruppen im Blick

Münster

Die Start arbeitet an einem neuen Tourismuskonzept. Neue Zielgruppen sollen erschlossen werden. Aber was passiert mit den alten? Ein Kommentar.

Von Martin Kalitschke

Anziehungspunkt für viele Touristen: Münster und sein Prinzipalmarkt Foto: Martin Gerten

Ein Trip nach Münster ohne Rathaus und Prinzipalmarkt? Das ist wohl nur für jene denkbar, die schon öfter in der Stadt waren – oder hier leben und arbeiten. So wie die Mitglieder jenes Gremiums, in dem sich Akteure vom Münster-Marketing bis zur B-Side zusammengefunden haben, um den Münster-Tourismus der Zukunft zu entwickeln.

Keine Frage, Münster wie das Reisen insgesamt entwickeln sich ständig weiter. Nachhaltigkeit wird immer wichtiger, gerade jüngere Besucher zieht es eher seltener in historische Gemäuer oder Gasthäuser mit deftigen westfälischen Spezialitäten.

Gut, dass die Stadt an passgenauen Angeboten auch für solche Zielgruppen arbeitet. Darüber sollte sie aber nicht die traditionsbewussten Zielgruppen vergessen. Veganes Essen oder Fotosafaris mit „Influencern“ in Ehren: Die weitaus meisten Touristen dürfte nach wie vor das klassische Sightseeing nach Münster locken. Gut, dass es sie gibt!

Startseite