1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Neuinfektionen und Gesundungen halten sich die Waage

  6. >

Corona-Zahlen

Neuinfektionen und Gesundungen halten sich die Waage

Münster

Noch immer sind die Corona-Zahlen in Münster auf hohem Niveau. Doch die Inzidenz bleibt erneut unter der 1000er-Marke. Die Zahlen der Neuinfektionen und Gesundungen sind fast identisch.

Das Gesundheitsamt in Münster hat am Donnerstag 546 Corona-Neuinfektionen bestätigt. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 995,9 (Vortag 949,1). Die Inzidenz ist etwas niedriger als am vergangenen Donnerstag (24. Februar) - da lag sie laut RKI noch bei 1028,1. Auch die NRW-Inzidenz ist weiterhin dreistellig, sie liegt bei 963,4.

Das Gesundheitsamt in Münster hat am Donnerstag 546 Corona-Neuinfektionen bestätigt. Das sind weniger als noch vor einer Woche, als sich die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen auf 633 belief. Am Donnerstag wurden zudem 547 Gesundmeldungen bestätigt.

Zwei weitere Todesfälle

In Zusammenhang mit dem Coronavirus sind zwei weitere Todesfälle in Münster registriert worden. Zwei Männer im Alter von 97 und 70 Jahren sind mit Covid-19 gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März 2020 an oder mit Covid gestorbenen Münsteranerinnen und Münsteranern auf 180.

Die Zahl der Menschen, die aktuell nachweislich infiziert sind, ist aber weiter gesunken. Nach Angaben der Stadt sind derzeit 5965 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das sind lediglich drei weniger als am Mittwoch und sogar 427 weniger als noch vor einer Woche.

In den Krankenhäusern in Münster müssen mit Stand Donnerstagmittag 52  Corona-Patienten behandelt werden. Am Mittwoch waren es noch 59. Von den 52 Covid-Patienten werden aktuell zehn auf Intenivstationen betreut (Mittwoch: sieben), sechs davon müssen künstlich beatmet werden (Mittwoch: fünf).

Startseite
ANZEIGE