1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Neun Blutproben in zwölf Stunden

  6. >

Polizei stoppt betrunkene Verkehrsteilnehmer

Neun Blutproben in zwölf Stunden

Münster

Neun Blutproben in nur zwölf Stunden: Die Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag gleich mehrere betrunkene Radler und Scooter-Fahrer gestoppt.

Foto: dpa

In der Nacht von Mittwoch (19.30 Uhr) auf Donnerstag (7.30 Uhr) stoppten Polizisten innerhalb von zwölf Stunden neun alkoholisierte Verkehrsteilnehmer. Allen wurden Blutproben entnommen. Von zwei Autofahrern behielten die Beamten zusätzlich direkt die Führerscheine ein, berichtet die Polizei.

Ein 52-jähriger Pkw-Fahrer war mit 2,54 Promille an der Elbinger Straße unterwegs, einen 31-Jährigen hielten die Polizisten mit 2,26 Promille an der Gittruper Straße an. Drei E-Scooter-Fahrer im Alter von 22, 23 und 24 Jahren kontrollierten Polizisten am Krummen Timpen, an der Hammer Straße und der Hafenstraße. Sie hatten Atemalkoholwerte zwischen 1,32 bis 1,48 Promille.

Ein 20-jähriger Radfahrer fuhr mit 0,88 Promille auf der Aegidiistraße in die Heckscheibe eines geparkten Autos und verletzte sich dabei leicht. Zwei weitere Radler, ein Mann im Alter von 47 Jahren und eine Frau im Alter von 42 Jahren, fielen vor den Augen der Polizisten an der Annette-Allee von ihren Leezen. Der Atemalkoholtest zeigte bei beiden einen Wert von 1,6 Promille. Als die 42-Jährige nach der Blutprobe auf der Polizeiwache mit ihrem Fahrrad nach Hause radelte, stoppten Beamte sie erneut. Sie erwartet nun zwei Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Startseite