1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Newcomer setzen auf Energieschub

  6. >

Volt-Kandidaturen für die Landtagswahl

Newcomer setzen auf Energieschub

Münster

Im Rathaus kann die „Volt“ längst mitreden. Jetzt geht es in die nächste Runde: Die Partei möchte auch im Landtag vertreten sein.

-lcs-

Sie bewerben sich für „Volt“ um ein Landtagsmandat (v.l.): Dr. Torsten Stölting, Lara Neumann, Martin Grewer. Foto: Laura Stein

Die Partei „Volt“ hat am Samstag ihre Direktkandidaten für die drei Wahlkreise in Münster und Münsterland gewählt.

Für den Norden Münsters, den Wahlbezirk Münster I – Steinfurt IV wurde Lara Neumann gewählt. Die 31-jährige Mutter dreier Kinder setzt sich für Gleichstellung ein: „Der Norden Münsters bietet so viel Potenzial für Veränderung. Die Stadt grenzt an das Münsterland, das unbedingt mehr eingebunden werden muss. Außerdem herrschen viele Vorurteile gegenüber Stadtteilen wie Coerde und Kinderhaus, was ich gerne ändern möchte. Soziale Gleichheit ist extrem wichtig, unabhängig vom Portemonnaie der Bewohner. Ich möchte, dass wieder mehr politisches Bewusstsein herrscht.“

Mehr kommunale Kompetenz für die Verkehrspolitik

Für den Wahlbezirk Münster II wurde Martin Grewer gewählt. Sein Kernthema ist die Verkehrspolitik. „Ich möchte Hemmnisse beseitigen, die einer Verkehrswende momentan im Weg stehen“, so der Chemiedoktorand. „Die Kommunen müssen wieder mehr Kompetenzen erlangen, um ihre Verkehrspolitik nah an den Bürgerinnen und Bürgern nach deren Bedürfnissen gestalten zu können. Dazu gehört, dass Geld fair verteilt wird und dass jeder Mensch sich frei entscheiden kann, ob er mit einem Auto fahren möchte oder nicht. Wir müssen weg von der Zwangsabhängigkeit vom Auto.“

Den Wahlkreis Münster III-Coesfeld III vertritt Dr. Torsten Stölting. Der promovierter Biologe und Wahl-Albachtener hat sich der Gesundheitspolitik angenommen. Als Mitarbeiter eines Pharmaunternehmens ist ihm besonders die Krankenhauspolitik ein Anliegen.

Er möchte die Arbeit der kommunalen Krankenhäuser vereinen und so eine Spezialisierung herbeizuführen: „Ich möchte, dass die Versorgung in unserer Stadt besser verteilt wird und somit auch weniger kommerzieller Wettkampf im lokalen Gesundheitssystem herrscht.“

Startseite
ANZEIGE