1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Ost-Evergreens zum Abfeiern

  6. >

36. Online-„Rudelsingen“ erstmals mit Team Wolff

Ost-Evergreens zum Abfeiern

Münster

Eine bunte Mischung an Musikstilen bietet das „Rudelsingen“ eigentlich seit Anbeginn. Doch am heutigen Donnerstagabend steht bei der mittlerweile auch schon 36. Auflage des Online-„Rudelsingens“ in Münster mal der Osten Deutschlands im Mittelpunkt.

wn

Christine Wolf ist mit ihrem Team erstmals in Münster am Start und hat eine große Portion „Ost-Evergreens“ im Repertoire. Foto: Foto: Joachim Pantel

Am heutigen Donnerstag steht das nächste Online-„Rudelsingen“ bei vielen Fans im Kalender – erstmals tritt dabei das Team Wolff aus Sachsen-Anhalt und Berlin vor die Kamera im Aufnahmestudio in Münster und lädt alle zum Mitsingen ein.

Das Programm des Abends ist wie gewohnt bunt gemischt und hat eine große Portion „Ost-Evergreens“ im Repertoire, die dem einen oder anderen vielleicht noch neu sind und die darauf warten, gemeinsam „wiederentdeckt“ und gefeiert zu werden, heißt es in der Ankündigung der Veranstalter.

Musikalisch begleitet werden alle Mitsingenden von Christine Wolff und Lukas Natschinski vom „Rudelsingen“-Team Wolff, die Liedtexte werden gut sichtbar eingeblendet.

Gemeinsam singend durch die Pandemie

Lieblingshits, Ostklassiker und Party-Hymnen – das Programm steht ab 20 Uhr allen Rudelsängern zur Verfügung. Dieses kostenfreie Event ist mit jedem Smartgerät abrufbar, schreiben die Veranstalter.

„Wir wollen viele Menschen erreichen und abholen, gerade jetzt, wo wir immer noch mit vielen Einschränkungen im Alltag konfrontiert sind“, sagt David Rauterberg, Erfinder des „Rudelsingens“. „Gemeinsam singend tragen wir uns durch diese Zeiten!“.

Bis zum Wiederbeginn der Live-Veranstaltungen in den über 100 „Rudelsingen“-Städten setzt das Online-„Rudelsingen“ bewusst auf viele Angebote in den kommenden Wochen, um möglichst allen Fans etwas Abwechslung und das Mitsingen-Ritual direkt nach Hause zu schicken, heißt es weiter.

Startseite