Verkehrsversuch in der Innenstadt

Parkplatz am Bült soll „Stadtraum für alle“ werden

Nun ist der Parkplatz am Bült gesperrt. Nach dem Wunsch der Verwaltung soll er zu einem „Stadtraum für alle“ werden – zumindest bis Ende September.

Der Parkplatz am Bült ist nun gesperrt. Foto: Matthias Ahlke

Der Parkplatz am Bült ist gesperrt: Als erster Vorbote der innerstädtischen Verkehrsversuche in diesem Sommer bleibt der Parkplatz bis zum 24. September autofrei. Ziel sei es, die Fläche zu einem attraktiven Stadtraum für alle umzugestalten, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung.

Der zentral gelegene Innenstadtparkplatz soll künftig zum Verweilen einladen. Bereits seit Ende Mai steht ein Teil der Platzfläche der Außengastronomie zur Verfügung. In den kommenden Wochen werde das Areal ein zunehmend anderes „Gesicht“ erhalten und unter anderem mit Sitzgelegenheiten, temporärer Stadtbegrünung und mobilen Fahrrad-Anlehnbügeln versehen werden.

Eine mögliche Zukunftsperspektive für den Bült soll so erlebbar werden. Die Sperrung stellt den ersten Teil des Verkehrsversuches an Hörsterstraße und Bült dar.

Startseite