1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Partnerstadt Lublin dankt für Unterstützung aus Münster

  6. >

200 Tonnen Hilfsgüter für Polen

Partnerstadt Lublin dankt für Unterstützung aus Münster

Münster

Rund 15.000 Flüchtlinge werden aktuell in Münsters polnischer Partnerstadt in Notunterkünften wie Hotels, Hallen, Schulen und Kulturstätten betreut. Acht Sattelzüge aus Münster vollgepackt mit Hilfsgütern sollen die Partnerstadt in dieser schweren Zeit unterstützen.

Acht Sattelzüge voller Paletten mit Matratzen, Decken, Hygiene- und vielen anderen Artikeln, aber auch über 60 Paletten Kleidung wurden in Richtung Lublin entsandt Foto: Andreas Gora/dpa, Stadt Lublin

Acht Sattelzüge aus Münster - vollgepackt mit insgesamt mehr als 200 Tonnen Hilfsgütern zur Versorgung ukrainischer Geflüchteter - sind entweder schon wohlbehalten am Zielort Lublin angekommen oder werden in den kommenden Tagen dort erwartet.

Rund 15.000 Flüchtlinge werden laut einer städtischen Pressemitteilung aktuell in Münsters polnischer Partnerstadt in Notunterkünften wie Hotels, Hallen, Schulen und Kulturstätten betreut; die tatsächliche Zahl der Flüchtlinge in Lublin ist aber sehr viel höher, da viele Menschen privat untergekommen oder auf der Durchreise sind.

Unterstützung mit Erleichterung angenommen

Zahllose weitere Personen werden in den kommenden Tagen erwartet. Der Stadtpräsident von Lublin, Dr. Krzysztof Żuk, hatte Oberbürgermeister Markus Lewe schon früh über die prekäre Situation angesichts der ersten Flüchtlingswellen, die Lublin erreichten, informiert. Das städtepartnerschaftliche Unterstützungsanbot wurde von Lublin mit Erleichterung angenommen.

Oberbürgermeister Markus Lewe berichtet vom vertrauensvollen Austausch mit der Partnerstadt, von Lob und Dank: "Diese Verbindung ist ein kleiner Lichtstrahl in dieser dunklen Zeit, die Hilfe aus Münster kommt an. Es ist gut, dass wir uns kennen und auf administrativer Ebene zusammenarbeiten, aber insbesondere auf der zivilgesellschaftlichen Ebene füreinander da sind."

Per Twitter und auf Facebook bedankt sich Lublin für die Hilfe aus Münster. Aussagen wie "Ihre Hilfe ist wunderbar und wird sehr geschätzt" erreichen die Stadt Münster auf direktem Wege.

Binnen Wochenfrist hatten die Stadt Münster, Hilfsorganisationen und verschiedene lokale Unternehmen wie Stroetmann oder auch die Uniklinik Münster mit großzügigen Rabatten und Spenden jetzt einen der nach Angaben der Stadt größten Hilfsgütertransporte der letzten Jahrzehnte auf die Beine gestellt und kurzfristig acht 40 t-Sattelzüge voller Paletten mit Matratzen, Decken, Hygiene- und vielen anderen Artikeln, aber auch über 60 Paletten Kleidung in Richtung Lublin entsandt.

Logistikunternehmen wie Gautzsch und Fiege unterstützen mit kostenlosen Transporten, die Hilfstransporte wurden von der Feuerwehr Münster koordiniert. Das lokale Bündnis der Hilfsorganisationen hatte neben der Bereitstellung von Hilfsgütern auch die Lagerung, Verteilung und Beladung gewährleistet.

Münsters Partnerstadt Lublin

Der Förderverein Münster-Lublin bittet daher auch weiterhin um Geldspenden auf sein Konto bei der Sparkasse Münsterland Ost DE 44 4005 0150 0022 0041 05 unter Angabe des Verwendungszwecks "Lublin hilft Ukraine".

Startseite