1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Pedalis erkunden die Region

  6. >

25. Geburtstag der Pedalis-Radlerinnen

Pedalis erkunden die Region

Münster-Handorf

Die Pedalis-Radlerinnen der kfd gibt es schon seit 25 Jahren. Gemeinsam erkunden sie das Münsterland und genießen dabei die Natur.

Regina Holzinger-Püschel

Die Pedalis – bereit zum Start für die Tagestour. Immer mit Helm und gelber Warnweste. Foto: Regina Holzinger-Püschel

Seit 25 Jahren lädt eine Gruppe der kfd aus der St.-Petronilla-Gemeinde in Handorf einmal im Monat Frauen zu einer Radtour ein.

Der Auftakt war am 18. Mai 1994, und die Gruppe gab sich den Namen „Pedalis“. Ihre Motivation ist, in Gemeinschaft das Münsterland per Pättkestour zu erkunden und dabei die Natur zu erleben.

Im Pedalis-Lied, das sich die Gruppe nach der Melodie „Das Wandern ist des Müllers Lust“ umdichtete, heißt es entsprechend auch: „Ja Fahrrad fahren ist so schön, man kann die Umwelt richtig sehn beim Radeln. Wir fahren Pättkes über Land und meiden den Benzingestank beim Radeln“.

An jedem dritten Mittwoch im Monat startet die Gruppe um 15 Uhr am Petronillaplatz. Jedes Mal machen sich dann 15 bis 20 Frauen auf zu einer Tour von rund 30 Kilometern, um das Münsterland zu genießen. Kaffeepausen sind selbstverständlich.

Einmal im Jahr gibt es dann eine Überraschungstour von 60 bis 65 Kilometern mit Pausen zum Mittagessen und Kaffeetrinken. Es geht schließlich nicht nur um die sportliche Betätigung, sondern auch um den Austausch und die Gemütlichkeit miteinander, so die kfd-Frauen.

Fahrradhelm und gelbe Warnweste gehören dabei zur obligatorischen Ausstattung. Um aber auch sonst verkehrssicher zu sein, haben die Mitglieder der Gruppe einen Pedelec-Kursus absolviert.

Die Pedalis-Frauen freuen sich übrigens jederzeit über neue Radlerinnen, auch ruhig mit einem E-Bike. Ansprechpartnerinnen für nähere Information sind Erika Saalmann und Ingrid Dauskardt.

Startseite