Putz bröckelt von der Decke

Petrikirche bleibt vorerst geschlossen

Münster

Keine Konzerte, keine Gottesdienste: Weil bei einer Begehung der über 400 Jahre alten Petrikirche herausgebröckeltes Putz- und Fugenmaterial gefunden wurde, ist die Kirche vorerst für Besucher geschlossen worden. Das trifft in der Adventszeit Chöre und Ensembles, die ausweichen müssen.

Karin Völker

In der Petri-Kirche bröckelt es. Foto: Matthias Ahlke

Die Außenfassade der Petrikirche auf dem Universitätsgelände zwischen Fürstenberghaus und Juridicum bröckelt schon lange, nun geht es auch im Innenraum los. Weil sich offenbar Teile von Putz und Fugen aus der Kirchendecke gelöst haben, ist die Kirche vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW vorerst für den Publikumsverkehr gesperrt worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!