1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Club-Öffnungen erfordern Planungen auf den letzten Drücker

  6. >

Neue Corona-Schutzverordnung

Club-Öffnungen erfordern Planungen auf den letzten Drücker

Münster

Die Clubs dürfen wieder öffnen, doch die Verordnung der Landesregierung hat die Betreiber nicht nur überrascht, sondern offenbar auch verwirrt. Noch am Tag vor den möglichen Öffnungen herrschte in der Szene Unklarheit darüber, was man dürfe – und was nicht.

Von Björn Meyer

Ab heute kann wieder in Clubs getanzt werden. Theoretisch jedenfalls, denn für die Betreiber ist der kurze Vorlauf durch die überraschende Entscheidung der NRW-Landesregierung eine Herausforderung. Foto: Felix Kästle/dpa

Auch am Donnerstag, also exakt einen Tag vor einer möglichen Öffnung der Club-Innenräume, herrschte bei Münsters Clubbetreibern noch immer keine Klarheit über die im Einzelfall zu beachtenden Auflagen. Thomas Pieper, Sprecher des „Club Komitee Münster“, betonte am Nachmittag, dass die Stadt Münster daran keine Schuld treffe. Vielmehr sei die Coronaschutzverordnung des Landes unverständlich, weil widersprüchlich formuliert. Das habe man auch in anderen NRW-Städten so zur Kenntnis genommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!