1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Polenz fordert Frauenquote für CDU

  6. >

Auf Wahldebakel folgt Ruf nach Erneuerung

Polenz fordert Frauenquote für CDU

Münster

Ein „Weiter so“ darf es in der CDU nach Ansicht des früheren Generalsekretärs Ruprecht Polenz aus Münster nicht geben. Nach dem schlechten Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl fordert er ein Signal der Erneuerung. Einer seiner Vorschläge: eine Frauenqoute für Ämter in der CDU.

Von Dirk Anger

CDU-Ehrenvorsitzender Ruprecht Polenz Foto: Oliver Werner

Das schwache Abschneiden der CDU bei der Bundestagswahl in Münster wie auch im Bund lässt nach Einschätzung ihres münsterischen Ehrenvorsitzenden Ruprecht Polenz die Bezeichnung Volkspartei kaum mehr zu. Die Verwurzelung in Teilen der Gesellschaft fehle, erklärte der frühere Bundestagsabgeordnete am Tag nach der Wahl. Die CDU komme in größeren Teilen schlicht nicht mehr vor. Sein Ratschlag an die eigene Partei: „Wenn die CDU bestimmender Faktor bleiben will, muss sie sich erneuern.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!