1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Mann beißt Polizist in den Oberschenkel

  6. >

Einsatzreiches Wochenende

Mann beißt Polizisten in den Oberschenkel

Münster

Die Bundespolizei hatte am Wochenende alle Hände voll mit Gewaltdelikten zu tun. Unter anderem würgte ein Mann eine Angestellte im Hauptbahnhof. Später griff er die Beamten an.

Die Bundespolizei musste sich am Wochenende in Münster um mehrere Gewaltdelikte kümmern. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Bundespolizei war in Münster am Wochenende gleich mit mehreren Gewaltdelikten konfrontiert. Gleich in mehreren Fällen griffen die Täter auch Polizisten an.

Am Samstagmorgen (7. Januar) würgte ein 33-Jähriger an der Toilettenanlage im Hauptbahnhof eine Angestellte, um sich freien Eintritt zu erzwingen, heißt es in einer Mitteilung der Bundespolizei. Wenige Stunden später weigerte sich der Mann, einen Zug zu verlassen, für den er keine Fahrkarte besaß. Die Bundespolizisten führten den Mann aus dem Zug. Dabei trat er die Beamten und versuchte, diese zu schlagen. Im Anschluss wurde er gefesselt und zur Wache transportiert. Dort wurde er später wieder entlassen.

Tritte, Kniffe und Schläge gegen Polizisten

Am Sonntagmittag versuchte der gleiche Mann einem Reisenden erst das Gepäck, und als das misslang, die Geldbörse zu stehlen. Er flüchtete durch die Gleise. Als die hinzugerufenen Beamten ihn schließlich gestellt hatten, griff er sie wiederum mit Tritten, Kniffen und Schlägen an, heißt es in der Mitteilung. Anschließend wurde er wegen des Gewaltpotenzials und seines psychischen Zustandes in eine Fachklinik eingeliefert. Gegen den polizeibekannten Mann wurden umfangreiche Strafverfahren eingeleitet.

Nach einer Körperverletzung haben Bundespolizisten am Samstagmorgen einen 22-Jährigen sowie zwei 23-Jährige festgenommen. Das Trio hat dabei die Beamten beleidigt und bedroht. Einer der Männer leistete bei seiner Festnahme zudem heftigen Widerstand, griff die Polizisten an und spuckte einem Beamten ins Gesicht.

26-Jähriger beißt Polizisten

Etwa zeitgleich bekamen es weitere Einsatzkräfte mit einem 26-Jährigen zu tun. Bei der Kontrolle beleidigte und bedrohte der Mann die Polizisten. Daraufhin fesselten die Beamten den Mann, der dabei einem Polizisten in den Oberschenkel biss. Ein Schlüsselbund in der Hosentasche verhinderte eine Verletzung des Polizisten.

Alle Vorfälle wurden nach Angaben der Polizei mit Bodycams der Einsatzkräfte und durch Videoaufzeichnungen aus dem Hauptbahnhof dokumentiert. Gegen alle Beschuldigten wird wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Startseite