1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Polizei schnappt Auto-Einbrecher

  6. >

160 Fälle in vier Wochen

Polizei schnappt Auto-Einbrecher

Münster

Zeugen hatten beobachtet, wie zwei Männer die Scheibe eines Autos in der Südstraße einschlugen, einen Rucksack klauten und sich aus dem Staub machten. Zumindest einen der beiden konnte die Polizei schnappen.

Allein in den vergangenen vier Wochen häuften sich die Auto-Einbrüche. Am Dienstag konnte die Polizei einen Täter schnappen Foto: dpa (Symbolbild)

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag  einen 27-jährigen Mann nach einem Diebstahl aus einem Auto festgenommen. Zuvor war dieser von Zeugen dabei beobachtet worden, wie er an der Südstraße mit einem Komplizen die Scheibe eines Autos eingeschlagen und einen Rucksack geklaut hatte.

Die Polizei konnte den 27-Jährigen schnell im Rahmen einer Fahndung schnappen, sein Komplize entwischte. Laut Polizei wird er als 25 bis 35 Jahre alter, circa 1,75 Meter großer Mann mit dunkler Kleidung beschrieben. Hinweise nimmt die Polizei unter 0251/2750 entgegen.

160 Fälle in nur vier Wochen

In den vergangenen vier Wochen (17. Januar bis 14. Februar) klauten Diebe in 160 Fällen Gegenstände aus Autos, bei 97 davon schlugen sie Fenster ein oder öffneten die Autos gewaltsam. Bei 63 Autos wurde es den Dieben leicht gemacht: Die Autos waren unverschlossen.

Die Polizei rät, niemals Wertgegenstände oder Gegenstände, die den Anschein erwecken als könnten sie wertvoll sein, in Fahrzeugen liegen zu lassen. Auch nicht für einen kurzen Augenblick. Autos sollten immer verschlossen sein, auch wenn sie an Orten abgestellt sind, die zunächst unzugänglich für Diebe scheinen.

Startseite
ANZEIGE