1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Polizei stoppt Fahrer unter Drogen

  6. >

Kontrolle auf Wolbecker Straße

Polizei stoppt Fahrer unter Drogen 

Münster

Weil ein 37-Jähriger zu schnell am Dienstagmittag auf der Wolbecker Straße unterwegs war, stoppte ihn die Polizei. Dabei stellte sich heraus: Der Autofahrer stand unter Kokain-Einfluss.

Hinter dem Beifahrersitz fanden die Polizisten Rückstände eines weißen Pulvers. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Polizisten stoppten am Dienstagmittag (29.11.) gegen 11.45 Uhr an der Wolbecker Straße einen 37-jährigen Autofahrer, der unter Kokain-Einfluss unterwegs war. Den Beamten fiel er auf, da er zu schnell fuhr. Als sie ihn gestoppt hatten und kontrollierten, kam der Verdacht auf, dass er vor Fahrtantritt Betäubungsmittel konsumiert haben könnte.

Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, bestätigte ein freiwilliger Test den Verdacht und zeigte ein positives Ergebnis auf Kokain. Hinter dem Beifahrersitz fanden die Polizisten zudem Rückstände eines weißen Pulvers, sicherten dieses und stellten es sicher. Den 37-Jährigen erwartet eine Anzeige.

Startseite