1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Polizeieinsatz an der Windthorststraße

  6. >

20 Personen kontrolliert

Polizeieinsatz an der Windthorststraße

Münster

Zu einem spontanen Polizeieinsatz kam es am Mittwochabend an der Windthorststraße. Die Beamten kontrollierten 20 Personen – und schrieben danach mehrere Strafanzeigen.

Von Martin Kalitschke

Polizeibeamte kontrollierten am Mittwochabend an der Windthorststraße 20 Personen. Foto: Polizei

Polizeieinsatz an der Windthorststraße: Ein Zug der Hundertschaft sowie Beamte des Wachdienstes kontrollierten am frühen Mittwochabend im Rahmen eines – so eine Polizeisprecherin – „spontanen Einsatzes“ 20 Personen.

Vor Ort seien deren Personalien überprüft worden. Bei zwei Personen seien jeweils drei kleine Tüten mit Drogen sichergestellt worden. Gegen sie seien Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geschrieben worden. Gegen eine weitere Person sei eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz verfasst worden, so die Polizeisprecherin weiter.

Ziel: Straftaten verhindern und verfolgen

Ziel des Einsatzes sei es gewesen, Straftaten zu verhindern und zu verfolgen. Zudem sei es darum gegangen, das subjektive Sicherheitsgefühl in diesem Bereich zu stärken.

Immer wieder führt die münsterische Polizei im größeren Stil Kontrollen rund um den Hauptbahnhof durch. Der Bereich gilt seit mehreren Jahren als Kriminalitätsschwerpunkt, die Beruhigung der Lage in diesem Bereich ist eines der Behördenziele.

Startseite
ANZEIGE