1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Michael Holm sorgt für volle Tanzfläche beim Prinzenball

  6. >

Prinzenball im Mövenpick-Hotel

Michael Holm sorgt für volle Tanzfläche

Münster

„Mendocino“ und „Tränen lügen nicht“ – mit 79 Jahren legt Schlagerstar Michael Holm am Samstagabend beim Prinzenball im Mövenpick-Hotel einen beeindruckenden Auftritt hin.

Von Helmut Etzkorn

Schlagersänger Michael Holm sorgte am Samstagabend im Mövenpick-Hotel für gute Stimmung. Foto: Helmut  Etzkorn

Kurz vor Mitternacht, nach Klassikern wie „Mendocino“ und „Barfuß im Regen“, läuft Sänger Michael Holm vor 440 närrischen Gästen beim Prinzenball zur Höchstform auf. „Michaels Mega Monster-Mix“, sagt er, sei sein Geschenk zum Finale der Show. Bei „We will rock you“ über „Beinhart wie‘n Rocker“ bis zu „Highway to Hell“ gemeinsam mit der Top-Band „Heavens Club“ springt der 79-jährige Grandseigneur der deutschen Schlager-Szene fast schon wie ein Jüngling aus alten ZDF-Hitparaden-Zeiten über die Bühne im Europasaal, die Fangemeinde im Smoking und Abendkleid ist glücklich..

„Es ist der goldene Abend, auf den ich mich zusammen mit meiner Silvi so lange gefreut habe“, meint Prinz Mario, als Holm im Hintergrund „Tränen lügen nicht“ singt.

Gesellschaftlicher Höhepunkt

Der Event-Caterer aus Coerde ist nach seiner großen Proklamation im November 2021 zwangsweise karnevalistisch abgetaucht. Kaum hatte er seinen schicken Ornat den Jecken vorgezeigt, wurde die Session wegen der Pandemie auch schon wieder abgesagt – und davon war auch der Ball als gesellschaftlicher Höhepunkt für jedes Narrenoberhaupt betroffen. Nun gehe „ein Traum in Erfüllung“. Gleich zum Auftakt singt Engbers mit dem Oberbürgermeister an seiner Seite drei Prinzenlieder und meint vor „Nie wieder ohne Karneval“ noch zu den Gästen: „Ich bin Euer Roland Kaiser und mache es beim Stadtfest für die Hälfte.“ Er dankt den vielen Obergeistern aus seiner Muttergesellschaft Böse Geister, die „große Familie Karneval ist endlich wieder vereint“.

Currywurst nach Mitternach

Und den Besuchern auf einem der wenigen Bälle, die Münster überhaupt noch zu bieten hat, geht es ähnlich. 440 feiern im Mövenpick. Nicht alle, die kommen wollten, schaffen es von der Warteliste in den Saal. „Man hat einfach wieder Lust, nach der Corona-Zeit im Freundeskreis schöne Stunden analog und live zu verbringen. Dafür ist dieser Abend genau richtig“, jubelt Generalprinzmarschall Paul Middendorf. Die komplette Jugendprinzengarde ist erstmals als Gast der Prinzengarde eingeladen, Middendorf will damit „ein Zeichen für die Jugend im Karneval“ setzen. Das gilt uneingeschränkt für die Verpflichtung der „Bergfeen“. Die Tänzerinnen der KG St. Johannes Altenberge sind mit ihrer facettenreichen Show für viele das optische Highlight im Programm. Bevor der gut aufgelegte Moderator Thorsten Brendel zur traditionellen „Mitternachts-Currywurst“ aufruft, bittet „Heavens Club“ auf die Tanzfläche. Für viele der Auftakt für eine lange Nacht.

Drei Fragen an Michael Holm

Startseite