Internet statt Aula des Schlosses

Prostata-Forum im Digital-Format

Münster

Fast alles beim Alten: Die alljährliche Informationsveranstaltung „Wissenswertes über die Prostata“ findet statt – allerdings nicht wie seit vielen Jahren in der Aula des Schlosses, sondern in einem digitalen Format.

Norbert Tiemann

Prof. Dr. Andres Jan Schrader, Direktor der Klinik für Urologie am UKM. Foto: Bertram Solcher

In Zeiten der Pandemie ist alles anders – aus diesem Grund findet die eigentlich alljährliche Informationsveranstaltung „Wissenswertes über die Prostata“ auch nicht, wie seit vielen Jahren, in der Aula des Schlosses statt, sondern in einem digitalen Format. „Ansonsten aber bleibt eigentlich alles beim Alten“, versichert gegenüber unserer Zeitung die Klinikmanagerin der Klinik für Urologie und Kinderurologie, Christiane Bothe. Der Termin: Mittwoch (19. Mai) um 16.30 Uhr.

Alles beim Alten heißt: Es gibt drei Fachvorträge namhafter Mediziner, die Zuhörer können jeweils dazu ihre Fragen stellen. Wenn eben möglich, bittet das Prostatazentrum am Universitätsklinikum darum, diese Fragen bereits im Vorfeld zu stellen, per E-Mail an prostata@ukmuenster.de.

Prostata-Selbsthilfegruppe Münster wird vorgestellt

Den Vortrags-Auftakt bestreitet Prof. Dr. Andres Jan Schrader, der Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie am UKM. „Was tun, wenn die Prostata wächst und Medikamente nicht mehr helfen?“ lautet sein Vortragsthema. Dr. Philipp Papavassilis, stellvertretender Ärztlicher Leiter des Prostatazentrums, berichtet dann über die Vorteile der MRT-gesteuerten Prostatabiopsie. Mit den „harmlosen Prostatakarzinomen“ beschäftigt sich im dritten Vortrag der Ärztliche Leiter des Zentrums, Prof. Dr. Axel Semjonow.

Dr. Martin Franz wird im Anschluss daran die Prostata-Selbsthilfegruppe Münster vorstellen, in der er als Leiter fungiert. Prof. Dr. Lothar Hertle, früherer Klinik-Direktor, wird in seiner Funktion als Vorsitzender des Fördervereins des Prostatazentrums in die Online-Veranstaltung einführen.

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos, über folgenden Link können sich Interessierte zu der Veranstaltung anmelden

Startseite