1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadt saniert den Kastellgraben

  6. >

Neben dem alten Zoogelände

Stadt saniert den Kastellgraben

Münster

Der Kastellgraben neben der Tuckesburg ist ein verborgener Schatz. Doch nach 25 Jahren muss er einfach mal vom Schlamm befreit werden – genauso wie die benachbarte Schlossgräfte.

Von Lukas Speckmann

Gar nicht leicht zu erreichen: Der Schreitbagger muss sich weit Strecken, um den Schlamm auf dem Boden des Kastellgrabens zu erreichen. Foto: spe

Eigentlich sind der Kastellgraben auf dem alten Zoogelände und die Schlossgräfte ein gemeinsames Gewässer – verbunden mit einem Durchlass unter der Hüfferstraße neben der Promenade. Der Unterschied: Die Gräfte gehört dem Land, der Graben der Stadt. Darum gibt es auch bei der Gewässersanierung verschiedene Zuständigkeiten. Hier der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB), der den Boden der Schlossgräfte seit Herbst absaugen lässt. Dort das städtische Tiefbauamt, das in den vergangenen Tagen den Kastellgraben mit Sandsäcken absperren und weitgehend trockenlegen ließ. Das Anliegen ist dasselbe: Raus mit dem Schlamm!

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE