1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Rückkehr in den Schlossgarten

  6. >

Treibgut-Festival

Rückkehr in den Schlossgarten

Münster

Das Treibgut-Wochenende am Hafenkai ist kaum verklungen, da geht die Konzertreihe bereits in die nächste Runde. Am Samstag (10. August) ab 18 Uhr zieht das Singer-Songwriter-Festival zurück in den Pavillon im Schlossgarten – mit vielversprechendem Line-up.

wn

Rosa Hoelger Foto: pd

Zwei Münster-Newcomer werden den Treibgut-Abend laut Ankündigung eröffnen: Dan Fairhust, der Wahlmünsteraner und ursprünglich aus Südwales stammende Singer-Songwriter, bietet eingängige Melodien mit Einflüssen von Punk Rock, Soul, Reggae, Hip Hop und Jazz.

Dexel aus Münster beschreiben ihren Stil als „Gitarrenrockpoppunk“. Ihre Musik erzählt Geschichten vom Leben, von Schlaf- und Ratlosigkeit, aber auch von Freundschaft, Hoffnung und kleinen Erfolgen.

Irgendwo zwischen Nina Hagen und Pippi Langstrumpf

Mit Joscha Borgers betritt der erste Haupt-Act des Abends die Bühne. Der in Münster wohnhafte Designstudent schreibt deutschsprachige Lieder über Landungsbrücken, Astronauten, Straßenmusik und Eisberge.

Irgendwo zwischen Nina Hagen, Dota Kehr und Pippi Langstrumpf – dort lässt sich der Stil von Rosa Hoelger verorten. Die experimentierfreudige Liedermacherin aus Erfurt wird den Abend im Schlossgarten mit starken Texten und ihrer Stimme zwischen Punk, Zartheit und Klassik abrunden, heißt es weiter.

Das Treibgut-Finale wird dann am 31. August ebenfalls im Schlossgarten Pavillon stattfinden.

Zum Thema

Samstag, 18 bis 22 Uhr, Schlossgarten-Pavillon, Eintritt frei, um Spende wird gebeten.

Startseite
ANZEIGE