1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. SC Preußen Münster: Anhänger beschmiert Bahnhof und greift Polizisten an

  6. >

Strafverfahren

Preußen-Anhänger beschmiert Bahnhof und greift Polizisten an

Münster/Beelen

Ein Anhänger des SC Preußen Münster ist bei der Rückreise vom Auswärtsspiel in Gelsenkirchen negativ aufgefallen. Erst beschmierte er ein Wartehäuschen, dann griff er einen Beamten der Bundespolizei an.

Die Bundespolizisten haben die Anhänger des SC Preußen Münster am Hauptbahnhof in Empfang genommen. Foto: dpa (Symbolbild)

Bundespolizisten haben am Sonntag (2. Oktober) eine Gruppe von Anhänger des SC Preußen Münster auf der Rückreise vom abgebrochenen Auswärtsspiel beim SC Schalke 04 II am Hauptbahnhof in Münster in Empfang genommen. Der Grund: Ein 24-Jähriger aus dieser Gruppe soll am Bahnhof Beelen ein Wartehäuschen mit einem wasserfesten Stift beschmiert haben. Eine Zeugin der Sachbeschädigung hat ihre Beobachtungen laut einer Mitteilung der Bundespolizei einem Zugbegleiter gemeldet.

Bei der Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Münster wurde die Gruppe von Anhängern des SC Preußen Münster durch die Bundespolizei in Empfang genommen. Die Personalien der Mitglieder der Gruppe wurden festgestellt. Der tatverdächtige Münsteraner war nach Angaben der Bundespolizei aufgrund einer guten Personenbeschreibung schnell identifiziert. Er weigerte sich, seine Personalien anzugeben und versuchte sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen. Als ein Bundespolizist ihn am Arm festhielt, attackierte er diesen mit gezielten Tritten.

Der Beamte blieb trotz eines Trittes in den Unterleib unverletzt. Gegen den24-jährigen Münsteraner wurden Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung eingeleitet.

Vor wenigen Tagen hatten Preußen-Anhänger nach einem Spiel des SCP in Aachen einen Zug verwüstet und einen erheblichen Sachschaden angerichtet.

Startseite