1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Schlauraum lockte viele „Hörer“ an

  6. >

Bilanz nach einer Woche Hochschule für alle

Schlauraum lockte viele „Hörer“ an

Münster

Der Schlauraum hat in der vergangenen Woche viele Wissenshungrige angelockt – und soll künftig wieder öffnen.

Von Karin Völker

Physik-Show im Wissensbad. Foto: Matthias Ahlke

Der „Schlauraum“ – Münsters einwöchige Hochschule für alle – hat am Freitag geschlossen. Und die Veranstalter von Stadt Münster, Westfälischer Wilhelms-Universität und FH Münster sind mit der Resonanz sehr zufrieden, wie Fritz Schmücker von Münster-Marketing zusammenfasst.

Zwar habe keine Veranstaltung die Münsteraner regelrecht massenhaft angezogen, wie es bei der ersten Auflage des Wissenschaftsfestivals vor nun schon neun Jahren geschehen. Aber alle Veranstaltungen unter dem die bunte Fächerpalette umfassenden Oberthema „Grund:Wasser“ zusammen fanden Besucher. Vor allem traf dies zu für Vorträge und Events auf dem Wasser, etwa die Vorlesungen auf dem „Aaseekreuzer“ Solaaris oder die Schleusenfahrt mit der MS Günther. Ansonsten galt, so Schmücker: „Je populärer das Thema, desto besser besucht die Veranstaltung.“

Zufallsgäste wurden auf der Stubengasse nach Einschätzung Schmückers erfolgreich angelockt. Mindestens 2000 Wissenshungrige, so schätzt die Stadt, machten hier im Open-Air-Hörsaal und Open-Air-Kino bei den insgesamt 25 Veranstaltungen halt.

Der „Schlauraum“ soll auf jeden Fall in den münsterischen Veranstaltungskanon übernommen werden, so Schmücker. Neun Jahre sollten aber nicht wieder bis zur nächsten Auflage vergehen.

Startseite
ANZEIGE