1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Schlossgraben-Sanierung: Die Gräfte braucht mehr Tiefe

  6. >

Verschlammung

Schlossgraben-Sanierung: Die Gräfte braucht mehr Tiefe

Münster

Die Schlossgräfte verschlammt zusehends, die Qualität des Gewässers wird damit immer schlechter. Darum wird nun die Sanierung geplant. Doch das ist nicht gar nicht einfach.

Karin Völker

Die Schlossgräfte an der Hüfferstraße: Das Gewässer wird durch sich zersetzendes Laub und Holz zunehmend verschlammt und immer niedriger. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb plant nun eine umfassende Sanierung. Foto: Oliver Werner

Die Wasseroberfläche ist teilweise mit einem Algenteppich zugewuchert, an den besonders niedrigen Stellen pumpen Geräte Sauerstoff ins Wasser. Die Schlossgräfte gehört trotz ihrer Prominenz nicht zu den Vorzeigegewässern in Münster – und in warmen, regenarmen Sommern geht es mit der Wasserqualität weiter bergab. Schon seit Jahren sammelt sich immer mehr Schlamm in der Gräfte an, der Wasserstand nimmt zusehends ab. An manchen Stellen, vor allem auf der Nordseite der Gräfte, ist der ursprünglich rund 4,50 Meter tiefe Wassergraben nur noch einen knappen Meter tief.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!