1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Schüler wollen Abizeugnis ohne Prüfungen

  6. >

Petition

Schüler wollen Abizeugnis ohne Prüfungen

Münster

Die Abiturprüfungen sind in Sichtweite – und Schüler beunruhigt. Nun haben Abiturienten aus dem Pascalgymnasium eine Petition gestartet, die fordert, auch das Abitur ohne Prüfungen zu vergeben.

Karin Völker

Soll es dieses Foto: dpa

Die gesamte Qualifikationsphase haben die Abiturienten des Jahrgangs 2021 mehr oder weniger im schulischen Ausnahmezustand verbracht. Schon Monate im vergangenen Frühjahr aus den Klassenzimmern zu oft improvisiertem Homeschooling verbannt, dann im unter Corona-Bedingungen erschwerten Un­terricht, sitzt der Abschlussjahrgang jetzt erneut viele Wochen beim Lernen vor dem Laptop.

Für Jan Goldschmidt und einige seiner Schulkameraden aus der Q2 des Pascalgymnasiums ist dies angesichts des näherrückenden Abiturs sehr unbefriedigend. Goldschmidt hat darum an Schulministerin Gebauer eine Online-Petition gerichtet, die für die Abiturienten 2021 um mehr Flexibilität bittet. Die Initiative für ein Durchschnitts- oder Anerkennungsabitur wird auch von Schülern in anderen Bundesländern getragen.

Die Idee: Die Schüler des Abschlussjahrgangs 2021 sollen die Wahl haben, ob sie zu den Prüfungen antreten oder aus ihren bisherigen Leistungen in der Qualifikationsphase eine Durchschnittsnote errechnen lassen – und damit ein gleichwertiges Abiturzeugnis erhalten.

„Zwar finden nun mehr Videokonferenzen als im Lockdown 2020 statt, dennoch sind wir der Meinung, dass trotz des Online-Unterrichts ein gleichwertiges Abitur unzumutbar ist“, heißt es in der Petition der Pascal-Abiturienten, die aktuell über 350 Gleichgesinnte unterzeichnet haben.

Gerade aufgrund des zweiten Lockdowns herrsche eine Unsicherheit bei vielen Abiturienten, so Jan Goldschmidt. „Niemand hat die Sicherheit in der Lernphase, die man sich wünscht und normalerweise auch haben sollte“, so Goldschmidt. Er macht ganz persönlich in seinen Kursen sehr unterschiedliche Erfahrungen – aber auch, die, dass er das Gefühl habe, „dass viel mehr offene Frage bleiben als im Präsenzunterricht“.

Sorge, dass es durch die Initiative womöglich ein Abiturerster (mit Prüfungen) und zweiter Klasse (ohne Prüfungen) geben könnte, hat er nicht. Die Prüfungen sollten für alle, die ihre Zensur noch verbessern wollten, ein Angebot sein.

Startseite