1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Schweißerei ist jetzt auch Frauensache

  6. >

Junge Eritreerin als Auszubildende bei Prinz

Schweißerei ist jetzt auch Frauensache

Münster

Doppelte Premiere in der Schweißerei Prinz: Der neue Auszubildende ist zum ersten Mal seit Bestehen der Firma ein Frau – die zudem aus Eritrea stammt. Die Chemie, betonen der Juniorchef und seine neue Mitarbeiterin einmütig, habe von Anfang an gestimmt.

Von Martin Kalitschke

Senait Khesey aus Eritrea, hier mit Juniorchef Johannes Weppelmann, macht bei der Spezialschweißerei Prinz eine Ausbildung. Foto: Matthias Ahlke

„Wir schweißen auch in den schwierigsten Fällen“ – mit diesem Satz wirbt die Spezialschweißerei Prinz an der Loddenheide für sich. Fast 100 Jahre war diese Arbeit reine Männersache. Doch das hat sich nun geändert. Zum ersten Mal seit Bestehen der Firma, so Juniorchef Johannes Weppelmann, arbeitet bei Prinz eine Frau: Senait Khasay (28), vor acht Jahren aus Eritrea nach Deutschland geflüchtet, hat am 1. August eine dreieinhalbjährige Ausbildung zur Metallbauerin – Schwerpunkt: Konstruktionstechnikerin – begonnen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!