1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Sieben-Tage-Inzidenz in Münster sinkt auf unter 60

  6. >

Corona-Lage

Sieben-Tage-Inzidenz in Münster sinkt auf unter 60

Münster

Beim Blick auf die Corona-Zahlen gibt es in Münster am Freitag gute und schlechte Nachrichten: Die Zahl der Menschen, die aktuell mit Corona infiziert sind, ist weiter gestiegen. Gesunken ist jedoch die Sieben-Tage-Inzidenz.

wn

448 Münsteranerinnen und Münsteraner sind Stand Freitag nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Foto: dpa (Symbolbild)

Auch am Freitag ist die Zahl der Menschen, die Münster aktuell nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind, weiter angestiegen. Nach Angaben der Stadt sind derzeit 448 Münsteranerinnen und Münsteraner mit Corona infiziert, am Donnerstag waren es 438.

Am Freitag hat es 44 bestätigte Neuinfektionen sowie 34 Gesundmeldungen gegeben. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätiger Fälle ist damit auf 6173 gestiegen, wovon 5622 Menschen bereits wieder genesen sind. Die Zahl der Todesfälle blieb am Freitag unverändert: 103 Münsteranerinnen und Münsteraner sind seit Beginn der Pandemie in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Zweitniedrigste Inzidenz in NRW

In den Krankenhäusern in Münster werden aktuell 26 Covid-19-Patienten behandelt, sieben von ihnen auf Intensivstationen. Sechs Patienten müssen laut Stadt künstlich beatmet werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Freitag leicht gesunken. Das Landeszentrum Gesundheit gab am Morgen einen Wert von 59,6 (-3,2) an. Damit hat Münster die zweitniedrigste Inzidenz in Nordrhein-Westfalen, niedriger ist sie nur im Kreis Höxter (58,5).

Startseite
ANZEIGE