1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. „Signal für Teilhabe und Barrierefreiheit“

  6. >

„Signet NRW inklusiv“ für das Gebäude der Oberfinanzdirektion

„Signal für Teilhabe und Barrierefreiheit“

Münster

Als erstes öffentliche Gebäude in Nordrhein-Westfalen ist der Neubau der Oberfinanzdirektion (OFD) am Albersloher Weg von einer Expertenkommission mit dem „Signet NRW inklusiv“ für umfassende Barrierefreiheit ausgezeichnet worden.

Von Helmut P. Etzkorn

Übergabe des „Signet NRW inklusiv“ durch Staatssekretär Dr. Patrick Opdenhövel an Oberfinanzpräsident Werner Brommund. Mit im Bild die Expertengruppe der Agentur Barrierefrei NRW. Foto: hpe

Ein Blindenleitsystem bis hin zu den Büros des Sachbearbeiters, Toilettenanlagen ohne Stufen und Stolperkanten auch für Rollstuhlfahrer auf allen Ebenen, und im Aufzug eine innovative Notruf-Einrichtung für gehörlose Menschen: Als erstes öffentliches Gebäude in Nordrhein-Westfalen wurde der Neubau der Oberfinanzdirektion (OFD) am Albersloher Weg von einer Expertenkommission mit dem „Signet NRW inklusiv“ für umfassende Barrierefreiheit ausgezeichnet.

Für Martin Philippi von der Agentur Barrierefrei NRW ist das OFD-Bürogebäude „ein positives Signal mit der Botschaft, Barrierefreiheit ist umsetzbar“. Bereits in einer frühen Planungsphase sei man auf die Belange von Menschen mit Behinderung eingegangen und habe deren Bedürfnisse konsequent umgesetzt.

Sowohl für Menschen mit körperlichen Handicaps, Hör- und Sehbehinderungen oder kognitiven Einschränkungen ist das Verwaltungsgebäude weitgehend ohne Assistenz zugänglich. Für Anselm Kipp vom Landessozialministerium „ein wichtiges Signal für Teilhabe, damit Barrierefreiheit zur Selbstverständlichkeit wird“. Münster habe jetzt „den Goldstandard“, so Kipp.

Verband spricht von "Leuchtturmprojekt"

Gerd Kozyk vom Blinden- und Sehbehindertenverband NRW schwärmte von einem „Leuchtturmprojekt, das Strahlkraft im ganzen Land entwickeln sollte“. Ein dickes Lob gab es von Finanz-Staatssekretär Dr. Patrick Opdenhövel: „Inklusion wird in der OFD Münster gelebt.“ Rund zehn Prozent der gut 400 Beschäftigten haben eine Behinderung.

Oberfinanzpräsident Werner Brommund bedankte sich in seiner Rede beim Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes (BLB), der das „Vorzeigeprojekt in Sachen „Inklusion“ 2016 realisiert hatte. BLB-Chef Markus Vieth: „Dieses Signet ist ein Zeichen der Wertschätzung für uns, barrierefreies Bauen hat beim BLB einen hohen Stellenwert.“

Startseite
ANZEIGE