1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Slalomfahren für mehr Freiheit

  6. >

WN-Spendenaktion: Fahrräder für Geflüchtete

Slalomfahren für mehr Freiheit

Münster

Kurse für mehr Mobilität und Freiheit: Das Integrationsforum bietet geflüchteten Frauen, die nicht Fahrradfahren können, die Chance auf mehr Teilhabe durch Mobilität. Ein Besuch auf dem Übungsplatz.

Zwei Teilnehmerinnen des Fahrradkurses für geflüchtete Frauen des Integrationsforums versuchen einen Slalom-Parcours am Muckermannweg in Gievenbeck zu absolvieren. Foto: Pjer Biederstädt

Zielsicher steuert Waad Hammond auf die Pylonen zu. Links, rechts, links – Slalomübung bestanden. Langsam genug zu fahren, um die Hindernisse zu umkurven und gleichzeitig die Balance auf den Fahrrad nicht zu verlieren, sei ganz schön schwer, sagt die junge Frau aus Syrien. Ihre Fortschritte können sich sehen lassen, denn als sie vor ein paar Wochen mit dem Fahrradkurs für geflüchtete Frauen des Integrationsforums angefangen hat, war Radfahren für sie absolutes Neuland.

In ihrer syrischen Heimatstadt werde kaum Fahrrad gefahren. „Es fehlt an der ­Infrastruktur“, sagt die 28-jährige Programmiererin. Also hat sie es auch nie gelernt. Um in der Fahrradstadt Münster, in der sie seit kurzer Zeit lebt, besser von A nach B zu kommen, hat sie sich für den Kurs angemeldet.

Etwa 150 Frauen, die in ihren Heimatländern nicht Radfahren konnten oder durften, haben seit der Gründung des kostenlosen Angebots im Jahr 2015 mithilfe der ehrenamtlichen Trainerinnen Radfahren gelernt.

Syrerin engagiert sich ehrenamtlich

Eine dieser Trainerinnen ist Gisela Brüggemann. Sie ist seit 2015 dabei und hat vielfach erlebt, wie Frauen durch das Erlernen des Radfahrens ein großes Stück Freiheit und Mobilität hinzugewonnen haben, wie sie sagt. Doch aller Anfang ist bekanntlich schwer: „Die meisten Frauen wollen auf Kinderfahrrädern anfangen, von dort fällt man nicht so tief“, erzählt die ehrenamtliche Fahrradtrainerin. Viele Kurs-Teilnehmerinnen kommen aus arabischen Ländern, „weil es dort oft nicht erwünscht ist, dass Frauen radfahren“, wie Batul Idris weiß.

Fahrradtrainerinnen Batul Idris (l.) und Gisela Brüggemann Foto: Pjer Biederstädt

Die 30-Jährige kommt aus Damaskus, studierte erst in Kairo und seit drei Jahren in Deutschland englische Literatur. In Münster ist sie auf das Projekt aufmerksam geworden und engagiert sich seit zehn Monaten als Fahrradtrainerin.

Vier Projekte, ein Konto

Wegen ihrer Sprachkenntnisse – „und wegen ihrer fröhlichen, netten Art“ – sei sie „Gold wert“ für das Projekt, sagt ihre Trainer-Kollegin Gisela Brüggemann. Wo andere Trainerinnen mit Händen und Füßen versuchen, Hilfestellungen zu geben, kann Batul Idris oft einfach erklären.

Wunsch nach einem neuen Standort

Die Bedingungen für das Fahrtraining waren allerdings schon mal besser. Nach dem zwangsweisen Umzug aus der Oxford-Kaserne zum Muckermannweg müssen die Frauen, immer wenn ein Auto kommt, die Pylonen abbauen und dem Verkehr kurzzeitig weichen. „Richtig sicher fahren können sie hier nicht“, sagt Gisela Brüggeman. Deshalb wünscht sich das Integrationsforum einen neuen Standort, am liebsten auf der Blücherkaserne.

Fahrradtrainerin Batul Idris (l.) beantwortet Fragen von Fahrradschülerin Waad Hammond. In diesem Fall gibt es keine Sprachbarriere, die Frauen kommen beide aus Syrien. Foto: Pjer Biederstädt

Waad Hammond verliert ihr Ziel trotz widriger Bedingungen nicht aus den Augen. Die Kursteilnehmerin bespricht sich mit ihrer Landsfrau Batul Idris, dann fährt sie die Strecke erneut ab. Sicherer von Mal zu Mal. Schon bald bekommt sie ihr eigenes Fahrrad von dem Hilfsprojekt, dann kann sie endlich besser ankommen – und zwar so, wie es sich in Münster gehört.

Neben Geldspenden freut sich der Verein auch über neue Fahrradtrainerinnen, Helferinnen und Helfer sowie über Fahrradspenden. Kontakt unter 0176/50 69 20 12 oder info@­integrationsforum-muenster.de.

Diese drei Frauen gehören zu den rund 150, die von den kostenlosen Fahrradkursen des Integrationsforums Münster bisher profitiert haben. Foto: Pjer Biederstädt
Startseite