1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. So halten Münster, Tübingen und Rostock die Corona-Inzidenzen niedrig

  6. >

Drei Städte, drei Strategien

So halten Münster, Tübingen und Rostock die Corona-Inzidenzen niedrig

Münster

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie ist noch lange nicht gewonnen. Unter den Kommunen und Kreisen, die bislang recht gut durch die Pandemie gekommen sind, sind Münster, Tübingen und Rostock. Wir haben mit den Verantwortlichen vor Ort über die Strategien im Kampf gegen das Virus gesprochen.

Martin Kalitschke

Münsters Krisenstabsleiter Wolfang Heuer (o.), Rostocks Gesundheitssenator Steffen Bockhahn und Boris Palmer, Oberbürgermeister von Tübingen haben unterschiedliche Strategien angewendet, um die Corona-Inzidenz niedrig zu halten. Foto: Collage: Lisa Stetzkamp

Münster zählt nach wie vor bundesweit zu den Städten mit den wenigsten Corona-Neuinfektionen. Seit fünf Wochen liegt der Inzidenzwert unter 50 – aktuell bei nur 17,1. Wird es nun Zeit für Lockerungen? Einerseits, so Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer, begründe diese positive Entwicklung eine Öffnungsperspektive. Mit Blick auf die Ausbreitung der britischen Virusvariante plädiert er aber „für ein vorsichtiges und gut abgesichertes Vorgehen, bei dem Öffnungen in Kita, Schule und Sport Vorrang vor anderen Feldern genießen“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!