1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Sparbeschluss statt Arbeitsverweigerung

  6. >

Defekte Springbrunnen

Sparbeschluss statt Arbeitsverweigerung

Münster

Viele Springbrunnen in Münster funktionieren nicht. Die CDU-Ratsfraktion hat das in einer Pressemitteilung sehr scharf kritisiert und der Stadtverwaltung „Arbeitsverweigerung“ vorgeworfen. In der Sitzung des Umwelt- und Bauausschusses am Dienstagabend klang der Sachverhalt plötzlich aber ganz anders.

Von Klaus Baumeister

Der Lambertibrunnen gehört zu den defekten Brunnen in Münster. Seit 2004 wird nicht mehr investiert. Foto: Oliver Werner

Als der Irrtum der CDU immer offensichtlicher wurde, erklärte die CDU-Ratsfrau Babette Lichtenstein van Lengerich fast schon entschuldigend, dass sie 2004 noch kein Ratsmitglied gewesen sei. Und als sie dann vom Umweltdezernenten Matthias Peck gefragt wurde, ob sie sich zu dem gegen die Stadtverwaltung gerichteten CDU-Vorwurf der „Arbeitsverweigerung“ äußern wolle, sagte sie: „Das war nicht ich.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE