1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadt erwägt Kurswechsel bei Impfbeschränkung

  6. >

Viele freie Termine in der Impfstelle im Jovel

Stadt erwägt Kurswechsel bei Impfbeschränkung

Münster

Zum Start erlebte die eine Impfstraße im Jovel einen Ansturm. Mittlerweile wurde die Kapazität erweitert, und viele Termine bleiben frei. Das liegt aber nicht am mangelnden Interesse.

Von Karin Völker

In der Impfstelle im Jovel können bisher nur Personen einen Booster-Termin buchen, deren Zweitimpfung mehr als sechs Monate zurückliegt. Die Stadt erwägt nun einen Kurswechsel. Foto: Oliver Werner

Die neue Impfstelle im Jovel arbeitet – und war in der vergangenen Woche ausgebucht. Nun wurde das Angebot auf drei Impfstraßen mit jeweils sieben Kabinen erweitert – und es gibt an allen Tagen noch reichlich freie Termine. Wolfgang Barenhoff und Dr. Jens Krieger, beide Leser unserer Zeitung, würden gern im Laufe des Dezembers im Jovel geboostert werden – aber sie bekommen keinen Termin. Der Grund: Sie verfehlen um einige Tage den von der Stadt vorgeschriebenen Mindestabstand von sechs Monaten zur zweiten Impfung. Diese zeitliche Differenz ist im Internetportal Voraussetzung zur Buchung, obwohl die ständige Impfkommission schon länger die Auffrischungsimpfung auch schon nach mindestens fünf Monaten empfiehlt. Ausnahme sind weiter nur mit dem Stoff „Johnson & Johnson“ Erst-Geimpfte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE