1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadt hat Zahl der Ausbildungs-Absolventen verdreifacht

  6. >

Fachkräftemangel: Ausbildung als „Gegengift“

Stadt hat Zahl der Ausbildungs-Absolventen verdreifacht

Münster

„Ausbildung ist das beste Gegengift gegen den Fachkräftemangel", sagt Wolfgang Heuer als Personaldezernent der Stadt. Über 100 Beschäftigte haben dieses Jahr bei der Stadt Münster eine Aus- oder Weiterbildung beendet. 

Insgesamt 110 Beschäftigte haben in diesem Jahr bei der Stadt eine Aus- oder Weiterbildung erfolgreich beendet. Foto: Stadt Münster

Die Stadt Münster hat ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt, die 2022 eine Aus- oder Weiterbildung abgeschlossen haben. Insgesamt haben 110 Beschäftigte in diesem Jahr bei der Stadt eine Aus- oder Weiterbildung erfolgreich beendet. Dies sind rund dreimal so viele Absolventinnen und Absolventen wie noch vor einigen Jahren, wie die Stadt in einer Pressemitteilung erklärt. Die Stadt habe ihre Einstellungszahlen bei Auszubildenden und Studierenden vervielfacht. Außerdem würden die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt motiviert und gefördert, sich im Beruf weiterzubilden. "Und dies mit Erfolg", heißt es in der Mitteilung weiter. 

„Ausbildung ist das beste Gegengift gegen den Fachkräftemangel. Und glücklicherweise finden unsere Angebote eine große Resonanz bei vielen jungen Menschen. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, sondern auch das Ergebnis einer aktiven Personalpolitik der Stadt“, sagte Personaldezernent Wolfgang Heuer bei der Ehrung am Montag. Zu den erlernten Berufen gehören zum Beispiel Brandmeisteranwärterinnen und - anwärter, Erzieherinnen und Erzieher, Absolventinnen und Absolventen unterschiedlicher dualer Studiengänge sowie Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Startseite