1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadt will Fahrräder statt Autos

  6. >

Parkhaus Bremer Platz

Stadt will Fahrräder statt Autos

Münster

Das Parkhaus Bremer Platz soll komplett umgebaut werden. Künftig sollen dort vor allem Fahrräder untergestellt werden können.

Fahrräder statt Autos: in den unteren drei Etagen des Parkhauses Bremer Platz sollen zukünftig rund 3000 Fahrräder Platz finden. Foto: Visualisierung: e&h architektur visuell

Die Stadt Münster ist – wie berichtet - mit ihrem geplanten Umbau des Parkhauses Bremer Platz in eine Mobilstation mit integriertem Fahrradparkhaus als eine von sieben Kommunen erfolgreich aus dem Landeswettbewerb „Mobilität in lebenswerten Städten“ hervorgegangen.

Wichtigster Punkt ist dabei die finanzielle Förderung durch das Land. Jetzt hat die Stadt zu dem Projekt auch eine Visualisierung veröffentlicht. Stadtbaurat Robin Denstorff freut sich über den Erfolg ebenso wie Verkehrsplaner Micheal Milde. „Wir haben nun die Chance, attraktive und zugleich nachhaltige Alternativen zum motorisierten Individualverkehr in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs zu bündeln.“ Die 3000 geplanten Radständer sollen die benachbarte Radstation im Hansator ergänzen.

Startseite