1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. "Münster mittendrin" 2022: Aufbauarbeiten für das Stadtfest

  6. >

"Münster mittendrin" 2022

Aufbauarbeiten bis mitten in die Nacht: Die Stadtfest-Bühnen stehen

Münster

Am Freitag (19. August) startet das Stadtfest "Münster mittendrin". Damit die Bühnen passend stehen, haben die Mitarbeiter verschiedener Unternehmen Nachtschichten eingelegt.

Von Martin Kalitschke

In der Nacht zu Donnerstag wurde die Domplatz-Bühne aufgebaut, in der Nacht zu Freitag folgten die weiteren Bühnen und die Eventinseln – sodass das große Fest am Freitag wie geplant beginnen kann. Foto: Ahlke

Die Stadtfest-Bühnen stehen, „Münster mittendrin“ kann beginnen! Bereits in der Nacht zu Donnerstag wurde die Domplatz-Bühne aufgebaut, unter Scheinwerferlicht schraubten die Mitarbeiter des Grevener Veranstaltungstechnikunternehmens P2 die imposante Konstruktion zusammen. Eine weitere Nachtschicht legten die Mitarbeiter dieser und weiterer Firmen von Donnerstag auf Freitag ein: Mit einer Nachtarbeitserlaubnis der Stadt Münster ausgestattet, bauten sie die übrigen Bühnen und Eventinseln auf.

Damit die Innenstadt zur Festmeile werden kann, verwandeln sich weite Teile der City in eine autofreie Zone. Seit Donnerstagabend sind Klemensstraße, Prinzipalmarkt, Drubbel und Roggenmarkt bis in Höhe Neubrückenstraße gesperrt. Auf diesem Weg ist es nicht möglich, die Bogenstraße, den Alten Fischmarkt oder den Alten Steinweg zu befahren, betonen die Veranstalter.

Sperrungen in der Altstadt

Die Rothenburg ist ab Königsstraße für den Autoverkehr abgebunden. Der Alte Steinweg in Fahrtrichtung Alter Fischmarkt wird hinter der Kirchherrngasse gesperrt. Diese Regelungen gelten bis Montag (5 Uhr).

Der Domplatz mit Zufahrt Pferdegasse und Spiegelturm wird im Bereich der Pferdegasse gesperrt. Hier ist nur eine Durchfahrt zum Parkplatz beim Fürstenberghaus am Domplatz, zu Anwohner-Parkplätzen und für den Lieferverkehr möglich. Das gilt an allen drei Veranstaltungstagen jeweils ab 17 Uhr.

Die Post am Domplatz bleibt an diesem Freitag bis 18.30 Uhr erreichbar. Lieferverkehr ist an den drei Stadtfest-Tagen von 2 bis 10 Uhr möglich.

Personalnot ist großes Thema beim Stadtfest in Münster

Ein großes Thema ist in vielen Branchen die durch Corona ausgelöste Personalnot – auch in der Veranstaltungsbranche. Stadtfest-Sprecher Ralf Bövingloh berichtete am Donnerstag, dass auch bei einigen Firmen, mit denen „Münster mittendrin“ zusammenarbeitet, die Personaldecke dünner geworden sei. Insgesamt arbeite das Stadtfest aber mit einem „stabilen Netzwerk“ zusammen, das gut durch die Pandemie gekommen sei.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass es für die Domplatz-Konzerte am Samstagabend noch Karten gibt – online oder im Ticketcontainer auf dem Prinzipalmarkt, der ab 12 Uhr geöffnet ist.

Startseite
ANZEIGE