1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. "Münster mittendrin" 2022: Tipps zu Anreise und Abreise beim Stadtfest

  6. >

„Münster mittendrin“ 2022

So geht’s zum Stadtfest und zurück

Münster

Weil zum Stadtfest „Münster mittendrin“ am Freitag, Samstag und Sonntag Zehntausende Besucher erwartet werden, will der Besuch gut geplant sein. Die letzten Tipps für die An- und Abreise . . .

Von Gunnar A. Pier

Am Wochenende wird es voll in Münster: Das Stadtfest „Münster mittendrin" lockt Zehntausende Besucher. Foto: Matthias Ahlke

Drei Tage volles Programm, Mitmach-Attraktionen auf den Straßen und Stars wie Roland Kaiser, Felix Jaehn und Mando Diao: Es wird voll am Wochenende in Münster. Weil zum Stadtfest „Münster mittendrin“ am Freitag, Samstag und Sonntag (19. bis 21. August) Zehntausende Besucher erwartet werden, will der Besuch gut geplant sein.

Mit dem Auto

Der Innenstadt-Kern wird zur autofreien Zone, die großen Parkhäuser aber sind erreichbar, darunter das Aegidiiparkhaus und das Theater-Parkhaus. Die Öffnungszeiten wurden teilweise in die Nacht verlängert. Das Bahnhofsparkhaus sowie die Parkhäuser Alter Steinweg und Engelenschanze haben bis 1 Uhr geöffnet, das Theaterparkhaus bis 2 Uhr. Das Parkhaus Bremer Platz ist rund um die Uhr geöffnet. Sehr nützlich: Die Stadt stellt online eine Übersicht über die freien Plätze in den Parkhäusern bereit.

Mit dem Fahrrad

Wer es einrichten kann, sollte sich auf das Fahrrad setzen – nicht nur des wahren Münster-Gefühls wegen. Das können übrigens auch Auswärtige in Betracht ziehen und etwa mit den Rädern auf dem Fahrradträger bis zu einem der Parkplätze am Stadtrand fahren und dann in Richtung Innenstadt losradeln.

Mit dem Zug

Nicht nur zu 9-Euro-Ticket-Zeiten ist die Bahn eine sinnvolle Alternative. Dabei ist zu beachten, dass die Züge in der Nacht zu Sonntag noch später verkehren als in der Nacht zu Montag. So fahren in der Nacht zu Sonntag Richtung Rheine die letzten Züge um 0.13, 1.35 und 2.35 Uhr, am Sonntagabend ist schon um 0.13 Uhr Schluss. Richtung Warendorf geht’s nach der Samstags-Sause zuletzt um 0.17 und 1.17 Uhr und in der Nacht zu Montag um 23.17 Uhr zurück. Wer Richtung Gronau möchte, kommt am Samstagabend bzw. Sonntagmorgen um 0.08 und 1.08 Uhr weg, in der Nacht zu Montag entfällt der letzte Zug. Nach Coesfeld geht’s zuletzt um 1.08 in der ersten bzw. 0.08 Uhr in der zweiten Nacht. In Richtung Hamm fahren die letzten Züge am Samstagabend um 0.10 und 1.37 Uhr, am Sonntagabend ist 0.10 Uhr die letzte Fahrt.

Mit dem Nachtbus

Ergänzt wird das ÖPNV-Angebot durch acht Nachtbus-Linien, die in Münster in verschiedene Richtungen starten. Die Fahrpläne finden sich im Internet.

Startseite
ANZEIGE