1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Kommentar zu "Münster mittendrin" 2022: Stadtfest ist gut für die Stimmung

  6. >

Kommentar zu "Münster mittendrin" 2022

Das Stadtfest ist zurück: Gut für die Stimmung

Münster

Corona und Krieg haben ihre Spuren im Befinden der Menschen hinterlassen. Dass jetzt das Stadtfest zurückkehrt, ist deshalb ein gutes Zeichen, wie unser Kommentator meint.

Die Eröffnung des Stadtfestes 2022: Gute Stimmung herrscht in Münsters „Guter Stube“. Foto: kal

Geschlagene drei Jahre liegt das das letzte Stadtfest nun zurück – eine gefühlte Ewigkeit. Seitdem begleiten Corona, Krieg und Krisen die Menschen. Umso erfreulicher ist es, dass „Münster mittendrin“ nun wieder stattfindet – ein echter Stimmungsaufheller mit prallem Sonnenschein zum Auftakt. Das tut gut!

Dass noch längst nicht alles wie früher sein kann, liegt auf der Hand. Schließlich hat die lange Zwangspause nicht nur Veranstaltern im Eventbereich zugesetzt. Und die Gastronomie klagt seitdem über große Personalnot. Und doch könnte die sechste Auflage von „Münster mittendrin“ eine sein, an die man sich noch lange erinnern wird. Schließlich ist das größte Fest der Stadt ein unübersehbares Zeichen für die Rückkehr in ein hoffentlich halbwegs normales Leben.

Ohne schlechtes Gewissen

Dessen Ernst für einige Stunden zu vergessen und der Musik zu lauschen – das ist Balsam für die Seele und hat vielen Menschen in Münster und der Region gefehlt. Es stimmt: Krieg und Energiekrise sind nicht vorüber. Dennoch darf, nein muss mal wieder gefeiert werden – und zwar ohne schlechtes Gewissen, wie bei der Eröffnung mehrfach betont wurde. Geselliges Zusammensein gibt neuen Schwung und fördert Zuversicht. Hoffentlich trägt das weit über den kommenden Sonntag hinaus.

Startseite
ANZEIGE