1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Stadtfest muss erneut abgesagt werden

  6. >

„Münster Mittendrin“

Stadtfest muss erneut abgesagt werden

Münster

Die Corona-Zahlen gehen zwar zurück, doch die Auflagen bleiben streng: Deshalb sagen die Organisatoren das Stadtfest „Münster Mittendrin“ für dieses Jahr ab. Ein neuer Termin ist bereits gefunden.

Von Ralf Repöhler

Roland Kaiser wird beim Stadtfest 2022 dabei sein. Foto: Oliver Werner

"Münster Mittendrin" fällt auch in diesem Jahr aus: Das Stadtfest 2021, bei dem vom 13. bis 15. August Stars wie unter anderem Felix Jaehn, Samy Deluxe und Roland Kaiser auftreten sollten, muss wegen der gelten Corona-Schutzverordnung auf den Sommer 2022 verschoben werden. Das teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Die für den Freitag, Samstag und Sonntag gekauften Eintrittskarten behalten trotz der Terminverschiebung ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden, heißt es. Das Stadtfest im kommenden Jahr soll vom 19. bis 22. August 2022 stattfinden.

Münsters Stadtfest muss wegen der Corona-Pandemie bereits das zweite Mal in Folge abgesagt werden. Auch im vergangenen Jahr war die XXL-Veranstaltung mit Zehntausenden Besuchern nicht durchführbar. „Ich bedauere sehr, dass es aufgrund der aktuell gegebenen Rahmenbedingungen nicht möglich ist, unser Stadtfest auszurichten“, sagt Münsters Corona-Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer.

Lange nach Alternativen gesucht

Bis zuletzt hätten die Organisatoren in enger Abstimmung mit der Stadt Münster versucht, eine Veranstaltung zu organisieren, die mit den Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung vereinbar gewesen wäre und dennoch Kultur, Musik und Lebensgefühl vermittelt hätte, heißt es in einer Mitteilung.

Viele Optionen seien durchgespielt und mit großem Aufwand Änderungen des Veranstaltungsformates, der Zugangsbeschränkungen sowie Hygienekonzepte entwickelt worden. In einer letzten Krisensitzung mussten das Organisationsteam der „Münster Mittendrin GmbH“ und die Stadt als Veranstalter des Festes die Optionen abwägen – und entschieden sich für eine Verlegung auf Sommer 2022. „Seit Monaten hatten wir zusammen mit der Stadt an alternativen Ideen und Konzepten gefeilt, aber leider sind wir nun auf der Zielgeraden gestoppt worden. Die aktuellen Corona-Bestimmungen lassen es derzeit einfach nicht zu“, sagt „Münster-Mittendrin“-Geschäftsführerin Ana Voogd. Das Stadtfest muss auf 2022 verschoben werden, ob die bereits verpflichteten Künstler auch im kommenden Jahr auftreten, muss noch geklärt werden. Verbindlich bestätigt ist bislang der Auftritt von Roland Kaiser am 21. August 2022.

Eintrittskarten bleiben gültig

Die Veranstalter von „Münster Mittendrin“ bitten Karteninhaber, weitere Informationen abzuwarten. Sie verlieren weder ihre Ansprüche noch das für die Karten bezahlte Entgelt, heißt es.

Wer 2022 nicht dabei sein möchte, kann die Karten ab Mitte Juli bei seiner Vorverkaufsstelle zurückgeben.

Startseite